Helden des Olymp - A new Adventure

Eine Welt voller Abenteuer. Wähle zwischen Griechen und Römern. Sei ein Teil der Mythologie und bestimme das Schicksal der Götter mit.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Lysander Tamino Grim
Admin & Schattenläufer
Admin & Schattenläufer
avatar

Göttliches Elternteil : Nyx
Anzahl der Beiträge : 1952
Anmeldedatum : 06.04.15
Alter : 23
Ort : Haus am See

BeitragThema: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   Mi 5 Aug 2015 - 21:02

das Eingangsposting lautete :

Wie ein Irrer dresche ich mit einem Schwert auf die Übungspuppe ein. Außer mir ist niemand sonst in der Arena. Kein Wunder, wenn man schon morgens um 5 mit dem Training anfängt. Nötig habe ich es nicht, aber was soll ich sonst auch groß machen? Ich kann ja nicht Tag und Nacht vor der Apollo-Hütte hocken und auf Cassandra warten. Das käme dann doch ein bisschen zu besessen rüber.
Ich ziehe das Schwert hoch, wirbele herum und mit dem letzten Hieb zerfällt die Puppe in ihre Einzelteile, die aussehen, als könnte ein Windhauch sie zu Staub zerfallen lassen. Gut.
Zufrieden strecke ich mich und stecke das Schwert weg. Aus den Schatten ziehe ich mein neues Taschenmesser, das ich mir letztens erst in New York gekauft habe. Ich lasse es aufschnappen und streiche über die Klinge, bevor ich aus der Arena gehe und mir am Waldrand einen Stock greife, den ich mit dem Messer bearbeite. Geduldig kerbe und schneide ich das Holz. Ein guter Ausgleich nach einem wilden Training.
Mein Blick wandert über das Camp, das im Licht der Morgensonne glitzert und einfach viel zu friedlich aussieht. Das ist nicht unser wahres Leben. Unser Leben ist kein lustiges, sorgenfreies Vergnügen. Wie trügerisch Licht doch sein kann. Gewissermaßen verarscht Apollo uns mit dieser freundlichen Morgensonne alle.
Jaja, Apollo, der tolle Hecht... Ich schnaube sarkastisch und schnitze weiter. Was hier in meinen Händen entsteht, kann ich jetzt noch nicht sagen. Es überrascht mich manchmal selbst.

(@Casia Smaug)


Wer mich töten will
muss mich für wichtig halten

Lost:
 

To Cassy ♥:
 

Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   Do 20 Aug 2015 - 20:24

"Ha ha!", versuche ich trocken zu erwidern auf seinen blöden Spruch. Allerdings schwächelt meine Stimme und es klingt eher nervös und hecktisch, als hartgesotten und suverän, wie ich es eigentlich geplant hatte.
Nicht touff genug. Er hält mich ja aber sowieso schon für eine Memme, als kann es mir egal sein.
Ich drehe mich auch in Richtung der Straße, als ich ein Auto zu hören meine. Jedenfalls ist da eine Staubwolke. Gespannt starre ich darauf und überlege gerade, ob die Nummer mit Daumen raus und Bein zeigen hilft und mich wieder in Richtung Heimat bringt. Wo auch immer das jetzt gerade sein mag, beziehungsweise, wo auch immer ich gerade bin.
Wie abgefreakt das alles überhaupt ist. Eben waren wir noch im Camp. Jetzt sind wir in einer trockenen waldigen Einöde, wo wir uns nicht orientieren können.
Und aus welchem Grund passiert das bitte alles? Er war es nicht, ich war es nicht... und Monster können angeblich nicht ins Camp. Wer war es also dann und wieso gerade wir?
Überhaupt... seid wann bezeichne ich das Camp als zu Hause? Verrückt, wie schnell das ging.

"Wo sind wir hier und warum sind wir hier?", knurre ich in die Umgebung um mich herum. Vielleicht antwortet mir Lysander, auch wenn er nicht so aussieht, als wüsste er es. Aber vielleicht antwortet mir auch so jemand. Wer weiß... weglaufen kann ich immer noch, wenn ein Monster antworten sollte?

(PB: Wo und wann sind die beiden? Und wer sitzt im auto...)
Nach oben Nach unten
Lysander Tamino Grim
Admin & Schattenläufer
Admin & Schattenläufer
avatar

Göttliches Elternteil : Nyx
Anzahl der Beiträge : 1952
Anmeldedatum : 06.04.15
Alter : 23
Ort : Haus am See

BeitragThema: Re: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   Fr 21 Aug 2015 - 7:00

Ich nehme an, dass Casia nicht so zittrig sein will, wie sie gerade klingt. Aber selbst dwm Hartgesottensten werden schon mal die Knie weich, wenn man ihn massiv verunsichert. Danach beurteile ich nicht. Vielleicht noch nach der Tatsache, dass sie ein Mädchen ist. Aber auch nur, weil ich es meistens so erlebe.
"Lass es uns rausfinden!", beschließe ich und deute zur Straße.
"Schon mal getrampt?"
Ja, man soll nicht zu fremden Menschen in den Wagen steigen, blablabla. Allerdings haben wir als Halbgötter andere Sorgen.
Ich laufe zur Straße und versuche durch den Staub etwas zu erkennen. Aber was ich sehe, verschlägt mir die Sprache.
Eine Kutsche. Kein Auto.
"Was zum...?!", fange ich an, kann den Satz aber nicht mehe beenden. Schon steht die Kutsche vor uns und der Kutscher sieht zu uns runter.


Wer mich töten will
muss mich für wichtig halten

Lost:
 

To Cassy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   Di 25 Aug 2015 - 12:39

Mein großkotziges "Jaaa!", bleibt mir im Hals stecken, als auch ich neben Lysander an der Straße stehe und die Kutsche direkt vor meiner Nase habe.
Normalerweise sind auch Kutschen jetzt nicht sooo ungewöhnlich in New York im Central Park, oder bei einem Kleinstadtfest oder soooo!!! Aber diese Kutsche sieht neue aus und gleichzeitig antik!!!
Ich hätte Lysander erklären können, dass ich mit der Bein aufstützen Nummer, Hüfte drehen und Daumen raus halten garantiert schneller für uns eine Mitfahrgelegenheit organisiert hätte, als er "Schmiedeessen" hätte sagen können, aber das verschlägt mir die Sprache.
Besonders wenn man sich die seltsamen Klamotten des Kutschers ansieht.
Dieser wiederum mustert hingegen mich in meiner knappen Shorts und dem winzigen Top, ohne BH und in Flip Flops. Scheiße! Also erst mal werde ich nicht gerne ohne BH gesehen, auch wenn meine Brüste das tun was sie sollen. Und außerdem stehe ich nicht gerne in Schlafsachen vor anderen Leuten! Im Camp in den frühen Morgenstunden und vor Lysander habe ich das einfach mal geflissentlich ignoriert, aber da war ich ja auch selbst noch unglaublich müde.
Jetzt bin ich wach und peinlich berührt.
Mein Hirn schreit mich auch noch zusätzlich laut und irrational an mit den Worten "Vergangenheit!!!". Und wenn ich nicht bei einem Gründerfest gelandet bin habe ich mit meinen momentanen Klamotten ein Problem.
Nach oben Nach unten
Lysander Tamino Grim
Admin & Schattenläufer
Admin & Schattenläufer
avatar

Göttliches Elternteil : Nyx
Anzahl der Beiträge : 1952
Anmeldedatum : 06.04.15
Alter : 23
Ort : Haus am See

BeitragThema: Re: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   Do 27 Aug 2015 - 23:26

"Wohin des Wegs?", fragt der Kutscher freundlich, auch wenn sein Blick alles andere als beruhigend ist. Eine Mischung aus Ekel, Neugierde und Lust liegt in seinen Augen und trieft in seiner Stimme. Würde er noch diese adelige, hochgestochene Art an den Tag legen, würde ich ihn am liebsten umbringen. Glück für ihn, dass er das lässt. Aber darum geht es ja auch gar nicht.
Ich ziehe Casia instinktiv an mich, verberge sie hinter meinem Rücken vor den neugierigen Blicken des Mannes und erwidere kühl: "Wir haben uns wohl verlaufen. Wäret Ihr so gütig und führet uns in die Stadt?"
Casia und ich werden wohl ein bisdchen forschen müssen, was hier abgeht und uns tarnen, bis wir wissen, wie wir dem Ganzen hier entfliehen können.
"Die nächste Stadt genügt uns vollkommen."
Ich bete heimlich dafür, dass er nicht fragt, welche Stadt es denn sein soll. Denn auch wenn er Englisch spricht, sagt das nichts über das Land aus. Wir könnten auch in England oder in einer britischen Kolonie sein. Wer weiß das schon?
Casias peinlich berührter Blick schwebt mir vor Augen. Verständlich. Sie hat ja quasi nichts an. Und auch wenn ich mehr anhabe als sie, komme ich mir in meinen Sportsachen dann doch ein bisschen schäbig vor.


Wer mich töten will
muss mich für wichtig halten

Lost:
 

To Cassy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   Do 3 Sep 2015 - 13:02

Der Blick des Mannes auf dem Kutschbock wandert weiter zu Lysander, als dieser mich hinter sich zieht und mich so zum Glück vor den ekligen Blicken des Kutschers verbirgt. Ich bin keine Memme. Darauf habe ich vorhin vor Lysander ja unbedingt bestanden. Es stimmt auch. Trotzdem ist es mir unangenehm so von diesem fremden Typen angestarrt zu werden.
Jetzt wandert sein Blick über Lysanders Gestalt, der zwar mehr an hat, dessen Kleidung aber nicht der des Kutschers entspricht. Jogginghosen, Turnschuhe und ein Laufshirt entsprechen nicht so ganz dem, was der mann gewohnt zu sein scheint.
Mein Verdacht, dass wir durch die Zeit gerutscht und in der Vergangenheit gelandet sind verhärtet sich, wobei ich nicht verstehe, wie das überhaupt gehen soll. Sowas ist nicht möglich, es müsste ein Paradoxon auslösen. Ich zittere und grabe meine Hände hinten in Lysanders Shirt. Wir sitzen in der Scheiße und so hart ich auch sein will... Angst habe ich trotzdem. Die Welt der Halbgötter ist noch neu für mich aber das hier... das ist eine absolute Katastrophe und auch Lysander scheint das so zu sehen, obwohl er schon länger in der Welt mit Monstern, Göttern und deren besonderen Kindern lebt.
Trotzdem ist auch er von dieser Zeitreise überrascht.
Was für mich nur heißt, dass wir im Arsch sind. Wo möglich werde ich als Hexe verbrannt, wenn ich nicht auf meine Funken sprühenden Hände Acht gebe und das jemand sieht, oder so eine Scheiße. Oder als Hure gesteinigt. Gut möglich, so wie der Typ mich wegen meiner Schlafklamotten angestarrt hat. Normalerweise laufe ich auch eindeutig bedeckter durch die Gegend. Aber selbst bedeckt wäre ich mit meinen Jeans hier garantiert aus dem Rahmen gefallen und schicklich wäre das sicher nicht gewesen.
Immer noch abwägend und mit einer gruseligen Berechnung im Blick nickt der Kutscher uns zu und deutet dann hinter sich.
"Dann rauf mit euch."
Hinter Lysander gedrängt schiebe ich mich zu dem Wagen und klettere dann darauf. Ich mag es eindeutig nicht, so gemustert zu werden und Lysander scheint es ähnlich zu gehen.
Nach oben Nach unten
Lysander Tamino Grim
Admin & Schattenläufer
Admin & Schattenläufer
avatar

Göttliches Elternteil : Nyx
Anzahl der Beiträge : 1952
Anmeldedatum : 06.04.15
Alter : 23
Ort : Haus am See

BeitragThema: Re: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   Fr 4 Sep 2015 - 22:56

Wie ein Sicherheitskontrolleur am Flughafen oder auch bei Gericht mustert mich der Kutscher von oben bis unten, als sein Blick nicht mehr über Casias Körper gleiten kann. Missfallen steht ihm ins Gesicht geschrieben, aber ich kann es nicht ändern. Nicht einfach so.
An meinem Rücken spüre ich Casias Hände, die sich in mein Shirt krallen. Und es ist absolut verständlich, wenn sie jetzt am liebsten hyperventilieren würde oder ähnliches. Wir müssen irgendwie durch die Zeiten gereist sein. Einfach so, ohne etwas dafür zu tun. Zumindest hoffe ich das irgendwie. Denn wenn das immer passiert, wenn wir uns begegnen, dann könnte das ganz schön anstrengend werden. Im Camp kann man sich nicht andauernd aus dem Weg gehen.
Auf die Aufforderung hin schwinge ich mich auf die Kutsche, ziehe Casia wieder dicht zu mir und lege schützend den Arm um ihre Schultern. Man kann mir nachsagen, was man will, aber ein Mädchen, das sich bedroht fühlt, gehört beschützt. Egal um wen es sich handelt.
"Wir sind Euch zum Dank verpflichtet!", sage ich höflich. Der Kutscher nickt nur noch einmal nach hinten und schnalzt dann mit der Zunge. Mit einem unsanften Ruck setzt sich das alte Gefährt in Bewegung und wir schwanken der nächsten Stadt entgegen.
Was ist, wenn dieser Mann auch ein Halbgott ist? Wäre das nicht möglich? Wie haben die Halbgötter es zu Mittelalterzeiten ausgehalten, ohne als Hexen und Hexenmeister verbrannt zu werden? Denn da sind wir vermutlich gelandet. Irgendwo im Nichts im Mittelalter, der absolut masochistischsten, abgef***testen Zeit unserer Weltgeschichte.
"Solange euer beider Erscheinen mir keinen Ärger einbringt, soll euer Dank mir genügen", erwidert der Mann.
Ich sehe Casia an.
"Wie fühlst du dich?", frage ich leise und achte dabei auf eine gewählte Ausdrucksweise. Sollte der Kerl uns hören, dann will ich nicht, dass er uns wegen eines 'Okay's oder so etwas schief anguckt oder uns für verrückt hält.


Wer mich töten will
muss mich für wichtig halten

Lost:
 

To Cassy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   Fr 4 Sep 2015 - 23:33

Lysander passt sich an. Jedenfalls sprachlich und von der Ausdrucksweise. Das merke ich sofort und nehme mir vor es ihm nachzumachen, so gut ich kann. Hoffentlich denke ich immer rechtzeitig daran, bevor uns das auffliegen lässt. Denn auch das kann einen hier womöglich das Leben kosten.
Lysanders schwerer Arm liegt um meine Schultern und er zieht mich dicht an sich, während wir auf der dahin rumpelnden Kutsche hocken und wegen der schlechten Straße immer wieder fast herunter geschleudert werden. Normalerweise wäre es mir unangenehm jemanden so nah an mich heran zu lassen, selbst wenn ich vor wahrscheinlich nicht einmal einer halben Stunde noch gesagt hätte, dass Lysander einen sexy Traummann abgab. Im direkten Sinn des Wortes Traummann.
Denn sonst würde ich mich auch für die Situation schämen müssen, die beinahe im nachhinein zu einem Streit eskaliert wäre, wären wir nicht in der Finsternis und dann hier gelandet.
Ich rekapituliere, dass Lysander mich davor bewahrt hat in den See zu fallen und dort womöglich zu ertrinken. Dass er zwar mit mir gestritten hat mich aber vorher in Sicherheit getragen hat.
Dass er zwar annahm ich sei eine Memme, als das alles sich so schnell entwickelte, aber trotzdem nun beschützend den Arm um mich legt.
Vielleicht werden wir keine besten Freunde, aber er ist eindeutig kein schlechter Kerl.
"Es ging mir schon einmal besser. Wie steht es mit deinem Wohlbefinden?", flüstere ich leise zurück und mit Worten gespickt, die sich in die alltäglichen Sprache gemischt, seltsam in meinem Mund anfühlen. Aber wer weiß, wie gut die Ohren des Kutschers da vorne sind. Vorsichtig sehe ich Lysander an und versuche keine all zu verzweifelte Miene zu machen.
Dann forme ich mit den Lippen meinen Verdachte, indem ich lautlos frage: "Wann sind wir?"
Nach oben Nach unten
Lysander Tamino Grim
Admin & Schattenläufer
Admin & Schattenläufer
avatar

Göttliches Elternteil : Nyx
Anzahl der Beiträge : 1952
Anmeldedatum : 06.04.15
Alter : 23
Ort : Haus am See

BeitragThema: Re: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   So 6 Sep 2015 - 23:31

Ich wiege den Kopf nachdenklich hin und her, was man bei dem Geruckel vermutlich nicht einmal sieht. Als die Kutsche über einen größeren Stein ruckelt, knackt es unheilvoll in den Achsen. Aber wir fahren weiter.
"Lass mich die Worte so wählen: Ich empfinde es als irritierend, wo wir uns befinden. Dementsprechend mäßig steht es um mein Befinden."
Krampfhaft denke ich nach und versuche eine Frage zu formulieren, mit der wir sowohl das Wo als auch das Wann, das Casia gerade lautlos anspricht, zu erfahren.
"Guter Mann, wäre es möglich, wenn Sie uns das heutige Datum nennen? Wir verlieren auf Reisen unter Umständen unser Zeitgefühl. Die Tage und die Nächte verschwimmen, die Pausen in Gasthäusern sind knapp bemessen."
An einer Kreuzung biegen wir nach links ab. Dann dreht sich dwr Kutscher zu uns um, lässt die Zügel etwas lockerer und sieht uns an.
"Der heutige Tag ist der Siebente im neunten Monat", antwortet er und mustert uns eindringlich, "Weswegen seid ihr auf solch einer großen Reise? Wollt ihr euren Elternhäusern den Rücken kehren? Wollt ihr heimlich heiraten?"
Sein Blick ist lüstern, pervers fast schon. Was denkt der vorlaute Mistkerl eigentlich!?
Aber ich spiele mit, gebe uns geheimnisvoll.
"Unsere Reise hat ein fernes, fremdes Ziel. Unsere Aufgabe ist schwer und die Erklärung würde zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Es ist eine Blutsangelegenheit."
Was der Mann daraus jetzt zaubert, bleibt ihm überlassen, solange wir nicht als zauberkundig abgestempelt werden. Ich widerstehe dem Drang, Schatten um Casia und mich zu legen. Er würde es merken. Und wenn er dann nicht dächte, es sei schwarze Magie, dann wäre er ziemlich seltsam gestrickt.


Wer mich töten will
muss mich für wichtig halten

Lost:
 

To Cassy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   Mo 7 Sep 2015 - 18:01

Stumm sitze ich neben Lysander und ertrage das fürchterliche Geruckel der Kutsche. Es gibt ja genug Menschen in unserer Zeit, die total begeistert vom Mittelalter sind und autentisch versuchen dieses nach zu amen. Mir fällt dazu immer nur ein, dass es damals fürchterlich gestunken haben muss und ich wirklich mehr auf die Annehmlichkeiten des 21ten Jahrhunderts stehe. Ganz zu schweigen vom Gesundheitswesen und den religiösen Zwängen.
Aber auch ähnliches ist mir sofort aufgefallen, als ich ins Camp gekommen bin, wovon Eve mir bis dahin nichts erzählt hatte. Das Camp ist ja nicht zurück geblieben in der Zeit und den Fortschritten der Moderne, aber es wird sehr auf die Antike und deren Waffen gebaut, wobei das den Halbgöttern in der Neuzeit auch nicht so viel hilft, wenn man mich fragt.
Alles ein einziger Kudelmuddel. Und jetzt hängen wir offenbar tatsächlich in einer früheren Zeit fest. Das heutige Datum stimmt überein. Nur wahrscheinlich nicht das Jahr. Wir können froh sein, dass es nicht bereits typisches Herbstwetter ist, sonst würde ich mir in meinen Klamotten den Tod holen.
Lysander bemüht sich sehr um die richtigen Worte, aber viel weiter bringt uns das nicht.
Also räuspere ich mich und spreche über den Lärm des rumpelnden Gefährts hinweg zu dem widerlichen Kutscher.
"Wir sind von der großen Handelsroute abgekommen, weil wir einen Verwandten besuchen wollten. Auf dem Rückweg wählten wir eine andere Abzweigung. Deshalb stagnierte unsere Reise. Hat das Reiseziel, welches Sie, werter Herr, ansteuern eine Anbindung an eine größere Handelsroute, die bis zu Küste führt?"
Jetzt wird der Typ annehmen, wir wollen zur Küste und auf ein Schiff. Das ist nicht schlecht, denn ob wir nun tatsächlich in England oder in einem anderen Land sind. Überall gibt es eine Küste. Vielleicht haben wir Glück und er nennt uns den Namen einer Handelsstraße oder der nächsten Stadt, sodass wir uns daran orientieren können.
Nach oben Nach unten
Lysander Tamino Grim
Admin & Schattenläufer
Admin & Schattenläufer
avatar

Göttliches Elternteil : Nyx
Anzahl der Beiträge : 1952
Anmeldedatum : 06.04.15
Alter : 23
Ort : Haus am See

BeitragThema: Re: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   Mo 7 Sep 2015 - 21:47

Anerkennend sehe ich Casia an und gestatte mir ein rasches Lächeln. Die Idee ist gut und ihre Ausdrucksweise wesentlich eleganter als meine. Manchmal sollte ich wirklich mehr sprechen und nicht immer nur in meinen Gedanken herumdichten. Dann würde mir das sicherlich leichter fallen.
"Die Küste ist wahrlich schwer zu erreichen, so weit entfernt von den Hafenstädten", lacht der Kutscher, womit er die Frage einfach umgeht. "Jamestown sollte der Fortführung eurer Reise zugute kommen. Ich werde euch in einer nahe gelegenen Kleinstadt absetzen. Mein Weg führt mich nicht so weit an die Küste."
Ich rechne nach.
Jamestown... Das war doch diese britische Kolonie in Virginia. Die "Virginia Company" segelte unter der Flagge von James I. nach Amerika und gründete dort die Keimzelle der Britischen Weltmacht. Das war... um 1600 rum. Immerhin, das bedeutet, dass wir mindestens 1610 haben sollten. Denn eine Stadt samt Hafen stampft man nicht in einem Jahr aus der Erde.
"Wir danken Euch, guter Mann. Eure Hilfe hat uns einiges an Schwierigkeiten erspart."
Wahrscheinlich reitet es uns in umso mehr Probleme rein, aber wenigstens hatten wir dann Anhaltspunkte, sobald wir in Jamestown eine Zeitung fanden oder etwas ähnliches.
"Wir müssen unsere Garderobe neu zusammenstellen. So ziehen wir das Augenmerk eines jeden Menschen auf uns und dies würde uns nicht gütlich tun", flüstere ich Casia zu. Ich wünschte, ich hätte eine Jacke dabei, die ich ihr geben könnte, damit sie etwas bedeckter wäre, aber ein Reißverschluss würde vermutlich nur noch mehr Probleme und Fragen aufwerfen. Also Augen zu und durch.


Wer mich töten will
muss mich für wichtig halten

Lost:
 

To Cassy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   Mo 7 Sep 2015 - 22:29

Wir sind also noch in Amerika... das ist gut, oder? Jamestown ist in der Nähe der Küste, dachte ich immer. Jedenfalls sind wir dann im Süden. in Virginia. Ok, ziemlich weit weg. Aber sowieso in der falschen Zeit und der Typ starrt immer noch so komisch. Wenn hier schon Straßen sind und der Mann ganz alleine ist kann es sogar schon um einiges später sein als 1600, denn um die Gründungszeit gab es hier noch nicht viele Kleinstädte, von denen er da spricht und außerdem hatten die Menschen Angst vor den Indianern mit denen sie im Krieg lagen, durch eigenes Verschulden. Sonst hätte er doch sicherlich einen weiteren Mann zu seiner Sicherheit dabei gehabt?
Egal, das löst nicht so ganz unser Problem, wegen unserer Auffälligkeit.
Ich bin schon versucht zu Lysander "Ach nee?!" zu sagen, aber das wäre wenig hilfreich noch besonders klug.
Also räuspere ich mich leise. "Das sollten wir in der Tat mein Lieber. Zumal es in diesen Jahreszeiten durchaus zu äußerst ungastlichem Wetter kommen kann. Da würde ich mir für unsereins doch wünschen etwas bedeckter zu sein."
Ich vermied absichtlich das Wort züchtig, denn ich wollte dem geilen Bock auf dem Kutschbock nicht auch noch Munition liefern oder ihn erneut auf den Umstand meiner seltsamen Bekleidung aufmerksam machen. Das musste wirklich nicht sein.
"Wir haben keine Kohle.", raunte ich dann in Lysanders Richtung. Das Wort Kohle war bekannt, aber der Kutscher würde hoffentlich nicht kapieren was ich meinte. Denn auch wenn er uns die Fahrt unendgeldlich angeboten hatte, zweifelte ich doch noch immer etwas an seiner Großzügigkeit.
Nach oben Nach unten
Lysander Tamino Grim
Admin & Schattenläufer
Admin & Schattenläufer
avatar

Göttliches Elternteil : Nyx
Anzahl der Beiträge : 1952
Anmeldedatum : 06.04.15
Alter : 23
Ort : Haus am See

BeitragThema: Re: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   Sa 19 Sep 2015 - 21:25

Die Gedanken rattern förmlich laut durch ihren Kopf, aber ich lasse sie in Ruhe. Vielleicht hat Casia mehr Ahnung von der Geschichte unseres Landes und kann einschätzen, wo und besonders WANN wir gerade sind. Ich beobachte den Kutscher aus den Augenwinkeln, versuche ihn einzuschätzen.
Ist das ein Mann, der in unserer Zeit ein Vergewaltiger werden könnte? Ist das ein Mann, der skrupellos wäre, wenn man ihm missfällt? Oder ist das ein ganz einfacher Mann, der wie jeder andere denkt?
Doch ich komme zu keinem Ergebnis.
Als Casia wieder anfängt zu sprechen, sehe ich wieder sie an.
"Mir macht der Umstand auch Sorgen, dass das Wetter uns negativ beeinflussen könnte. Unsere Reise wird noch einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Fesselte eine Krankheit uns ans Bett, würde uns das um Wochen zurückwerfen. Und wegen der Kohle mach dir keine Gedanken. Ich werde uns welche beschaffen."
Ich lasse unerwähnt, dass ich eine Weile mal Taschendiebstähle verübt habe und nicht der sozialste Zeitgeselle war, als ich jünger war. Mittlerweile kann ich mich anderweitig ernähren. Aber das muss weder Casia noch der Kutscher erfahren.
"Schau nicht derart besorgt drein. Wir werden unser Ziel gewiss erreichen."


Wer mich töten will
muss mich für wichtig halten

Lost:
 

To Cassy ♥:
 

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   Do 24 Sep 2015 - 20:23

Lysander versuchte mich zu beruhigen, trotzdem blieb ich nervös und rutschte deshalb auf dem unquemen Untergrund hin und her. Half ja alles sowieso nichts. Die Kutschfahrt rüttelte uns so oder so ordentlich durch. Mit einem tiefen Seufzen nickte ich.
"Du wirst wohl Recht haben. Wenn wir einer Krankheit erliegen, dann werden wir nie wieder heimkehren."
Damit wollte ich unterstreichen, dass wir dringend neben Kleidung und Geld einen Weg zurück in unsere eigenen zeit finden mussten.
Denn mir war gerade neben den Problemen die wir hier als Zeitfremde bekommen konnten, auch noch eingefallen, dass wenn es Monster in unserer Zeit gab und diese hinter uns her waren, es diese Monster auch in dieser Zeit gab. Denn die Götter hatten ihre Glanzzeit in der Antike gehabt. Es gab sie noch in unserer Gegenwart. Also gab es die Monster von damals auch in der Zwischenzeit bis zu unserem heute.
Also auch hier!!! Und hier gab es zusätzlich noch Hexenjagten und weniger Medikamente und schlechtere Krankenversorgung ganz zu schweigen von der Gerechtigkeit bei irgendwelchen Prozessen, sollte man uns wegen irgendwas fest nehmen.
Wir waren richtig am Arsch, wenn wir uns nicht bedeckt hielten.
Ich nahm an, dass wir eher 1700 oder 1800 waren, als 1600 und Keks. Obwohl die Straße hier wirklich schlecht war und eindeutig nicht oft genug gepflegt wurde.
Lysander hatte versucht aufmunternde Worte zu finden, aber es war ihm im Bezug auf mich nicht gelungen, weswegen ich ihn weiter mit eindringlichen Blicken bedachte. Denn irgendwie sollten wir doch planen zu handeln, oder?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)   

Nach oben Nach unten
 

Zeitreisen für Anfänger (Casia & Lysander)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

 Ähnliche Themen

-
» Latein-Kurs - für Anfänger!
» Tooths Art Shop
» Phantomliste für Anfänger
» Wie Acryl Schablonen bemalen? Vorsicht Anfänger
» Anfänger: Drag and drop funktioniert nicht!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Helden des Olymp - A new Adventure :: Archiv / Archives :: Beendete Plays / Finished RPGs-