Helden des Olymp - A new Adventure

Eine Welt voller Abenteuer. Wähle zwischen Griechen und Römern. Sei ein Teil der Mythologie und bestimme das Schicksal der Götter mit.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 7 ... 14  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 9 Sep 2015 - 19:07

Ein Klopfen an der Zimmertür lässt mich aus
dem leichten Schlaf, in den ich irgendwann
geglitten bin, hochfahren. Sofort bin ich hellwach,
aufmerksam und misstrauisch.
"Samantha! Samantha, steh auf! Es gibt Neuigkeiten!"
Chirons Stimme lässt das Haus beben. Er klingt
aufgeregt, hocherfreut und gleichzeitig unzufrieden.
Ich schlinge die Decke um mich und ehe zur Tür, um
zu öffnen. Ob Caleb wieder da ist? Oder vielleicht
ist Will hier.
Klar, beides ist eher unwahrscheinlich. Aber mein
übermüdetes Gehirn interessiert Logik kein Stück.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 9 Sep 2015 - 19:23

Gedankenverlohren irre ich durch Camps, habe
keine Ahnung wo ich denn überhaupt hingehe.
Die Schmerzen werden schlimmer, aber das
ist schließlich meine eigene Schuld gewesen.
Ob Samantha schon aufgestanden ist?


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 9 Sep 2015 - 19:30

Sofort nachdem ich die Tür geöffnet habe,
setzt mich Chiron schon auf seinen Rücken
und stürmt mit mir aus dem Haus.
Ich klammere mich an ihm fest, schlinge meine
Decke fester um mich und versuche zu verstehen.
"Was... ist denn los?", frage ich irritiert und blicke
sehnsüchtig über die Schulter zurück. Wie gerne
ich doch wieder in meinem Bett wäre.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 9 Sep 2015 - 19:33

Irgendwann komme ich am Ende des Campes an.
Ich sehe über die Grenze, überschreite sie jedoch nicht.
Ich mustere es einfach, wieder eine Grenze.
Immer gibt es Grenzen.
Grenzen. Grenzen und noch mehr Grenzen.
Ich setze mich direkt vor der Grenze auf den Boden
und sehe einfach zu einer imaginären Linie, die
ich mir irgednwie vorstelle.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 9 Sep 2015 - 19:38

Ich habe oft davon gehört, dass Zentauren
schnell sind, aber ich konnte mir nie vorstellen,
WIE schnell.
Auf einmal stehen wir mitten in New York vor einem
Krankenhaus. Chiron sitzt auf einmal in seinem Rollstuhl,
ich stehe im Schlafanzug neben im und halte meine
Decke fest.
"Er ist wach geworden und hat ein paar Sachen erzählt."
Ich schaue Chiron nicht an. Ob der Ares-Typ gelogen hat und
Ethan oder mich belastet hat?
Ethan... Ich hätte ihn jetzt gerne hier.
"Ich komme nicht mit rein", erkläre ich Chiron.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 9 Sep 2015 - 19:40

Ich lege mich auf den Rücken und sehe nach
Oben rauf zu den Bäumen.
Die Sonne steht nun etwas höher und auch der
Wald wird heller.
ich seufze, doch sofort jagt ein Schmerz durch
mich hindurch, der mich aufkeuchen lässt.
Was ist denn los? Die Wunden waren nicht sehr tief.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 9 Sep 2015 - 19:50

"Samantha, er will sich bei dir entschuldigen",
sagt Chiron beschwichtigend. Aber ich schüttele
unbeirrt den Kopf.
"Ich will nach Hause. Bitte."
Plötzlich beschleicht mich ein ungutes Gefühl.
Das hatte ich bisher nur bei Will gehabt.
Es fühlt sich an, als würde es... Ethan!
"Chiron, bitte!"
Der Zentaur sieht mich durchdringend an, seufzt dann
aber und schon sind wir wieder unterwegs.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 9 Sep 2015 - 19:53

Mir wird heiß und ich spüre wie die Schweißtropfen
an meinem Shirt kleben.
Ich stehe langsam auf und sehe mich um.
ist es wirklich so heiß heute? Das geht
doch gar nicht.
Ich gehe ein paar Schritte Richtung Camp,
doch mir wird schwindelig und ich muss mich
gegen einen Baum lehnen.
Ich muss zu Samantha. Der einzige Gedanke
der gerade durch meinen Kopf geht.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 9 Sep 2015 - 20:55

Kurz vor dem Camp falle ich fast von Chirons
Pferderücken. Eine kleine Vision, mehr etwas
wie eine Live-Übertragung flasht mich und
ich lasse für eine Sekunde los.
"Samantha! Sei vorsichtig!", fährt mich Chiron
an und ich schrecke aus der Momentaufnahme
in meinem Kopf hoch.
"Ethan", sage ich bloß und deute ans andere Ende
des Camps.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 9 Sep 2015 - 21:00

Ich lasse mich an den Baum runter gleiten und
schließe kurz die Augen.
Es wird schon wieder besser werden, bestimmt.
Wahrscheinlich will mich irgendein Gott einfach
nur ärgern, oderso.
Meine Hände zittern und fühlen sich eiskalt an,
doch ich spüre es nicht.
Ich fasse an meinen Bauch, der sich merkwürdig
anfühlt.
Dann öffne ich die Augen wieder und sehe
glasig nach Vorn.
Ob es Samantha gut geht? Es muss ihr gut
gehen. Ich darf nicht nochmal nur wegen Schwäche
zulassen, dass ihr etwas passiert.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 0:18

Es vergeht nicht einmal ein einziger Wimpernaufschlag,
da hat Chiron schon mit mir das ganze Camp durchquert
und lässt mich runter.
Eilig sehe ich mich um, schließe dann die Augen, als ich
nichts entdecke und versuche den richtigen Weg zu
erfühlen. Meine Schritte wenden sich um, führen mich am
Waldrand entlang, bis ich ihn sehen.
Zusammengesunken und bewegungslos liegt Ethan mehr,
als dass er sitzt am Fuße eines Baumes und starrt vor sich
hin.
"Ethan", sage ich leise, als ich neben ihm ankomme und
mich samt Decke neben ihn hocke. "Was machst du denn
für Sachen?"
Meine Hand wandert an seine Stirn. Er glüht, wie der erste Sonnenstrahl
der aufgehenden Sonne am Horizont. Vorsichtig schiebe ich
sein Shirt etwas hoch, kaue nervös auf meiner Unterlippe und
untersuche die Schnittverletzungen. Anscheinend sind sie
teilweise entzündet und es scheint fast so, als wäre Ethan
an irgendeine Substanz gekommen, die ihm ganz und gar
nicht bekommt.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 14:06

"Schon gut.." meine ich leicht lächelnd, als
Samantha kommt.
Es geht ihr gut, das ist mir am Wichtigsten.
Es fühlt sich an, als jkönnte ich jeden Moment
aufgeben und zu Hades kommen, was mir
auch irgendwie egal ist.
Vielleicht ist es so besser.
"Ich komme klar" sage ich dann und versuche
noch mehr zu lächeln, auch wenn sich mein
Mund wie Pudding und zur gleichen Zeit Zement
anfühlt.
Wo ist sie gewesen?
"Wo warst du?" frage ich.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 18:56

Seine Grimasse, die wohl ein Lächeln anzeigen
soll, räumt meine Sorgen nicht wirklich aus. Aber
immerhin spricht er.
Ich ziehe ihn an mich, lege die Decke auch um ihn
und hieve uns auf die Füße. Chiron sieht nur stumm
zu.
"Komm, Ethan. Wir brauchen wohl jemanden, der sich
das mal anschaut", sage ich ganz sanft und blicke Richtung
Camp. Es ist viel zu weit und Ethan ist nicht gerade ein
Federgewicht.
Seine leise Frage beantworte ich beim ersten Schritt,
der fast damit endet, dass ich stolpere und wir hinfallen.
"Ich sollte jemanden besuchen. Aber ich möchte ihn nicht
sehen. Nie wieder."
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 18:59

Als sie dafür sorgt, dass ich wieder stehe, fallen
wir auch schon wieder hin bei der Antwort.
Ich stoße einen kleinen Schrei aus, da die Schmerzen
durch meinen Körper strömen, doch ich versuche es
mir nicht zu sehr anmerken zu lassen.
"Es ist schon gut" meine ich dann. Ich habe keine Lust
auf irgendwelche Arztsachen. Ich will einfach nur in
Ruhe hier liegen bleiben.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 19:36

"Keine Widerrede!", spreche ich ein Machtwort
und ziehe Ethan fester an mich und mehr auf meine
Schultern. Wenn ich Will tragen konnte, sollte das
mit Ethan, der doch ein paar Gramm leichter ist,
auch funktionieren.
Sein unterdrückter Aufschrei kriecht meine Wirbelsäule
hinab und piepst schrill in meinen Ohren.
Chiron steht immer noch nur da, schaut zu, ohne sich
zu bewegen.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 19:38

"nein, ich will hier bleiben" bringe ich hervor.
Im Wald fühle ich mich sicherer und bin hier viel
lieber.
Es ist hier so schön ruhig.
Ich sehe kurz Chiron an, doch er scheint mit den
Gedanken irgendwo anders zu sein.
Auch gut, denke ich mir. So stellt er wenigstens
keine Fragen.
Ich versuche mich von Samantha weg zu drücken,
doch das ist schwieriger als gedacht.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 19:43

Automatisch lenke ich meine Schritte um, wechsele
fie Richtung und schleppe ihn weiter.
"Okay. Aber nicht hier. Wir bleiben im Wald, aber wir gehen
wenigstens zu den Nymphen", biete ich an. Die Nymphen
sind vielleicht nicht so gut wie die Apollo-Kinder, aber
sie kennen sich mit Giftstoffen aus und Heilkräutern.
Ich drehe Ethan den Kopf zu und berühre dabei kurz mit
der Nasenspitze seine Schulter. Man kann Schweiß, Blut
riechen. Es übertüncht alle Gerüche.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 19:45

Ich schüttele den Kopf, doch ich kann nicht
mehr antworten.
Chiron trottelt einfach langsam hinter uns her.
Wie hat sie mich überhaupt gefunden? Zu wem sollte
sie gehen? Wo genau war sie denn?
War sie außerhalb des Camps? War sie in Sicherheit?
All die Fragen schwirren durch meinen Kopf, doch ich
komme auf keine Antwort.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 20:08

"Bitte", flüstere ich sanft und versuche so
überzeugend wie möglich zu klingen.
"Ich möchte mir keine Sorgen um dich machen
müssen. Verstehst du?"
Ich spüre fast, wie nachdenklich Ethan gerade ist,
aber ich kann ihm nicht weiterhelfen, solange
ich mir Sorgen machen muss. Besonders wenn
ich das alles hätte verhindern können.
Endlich erreichen wir den See, an dem ich häufiger
mit den Nymphen tanze, wenn niemand zuschaut.
Ein paar schauen hinter und aus den Bäumen
und nähern sich uns langsam.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 20:30

"Ich will das nicht" sage ich ohne Ton.
Ich will einfach nur schlafen und vielleicht...
einfach nicht mehr aufwachen.
Ich versuche Samantha anzusehen.
"Bitte" füge ich hinzu.
Ich will nicht, dass sie sich um mich sorgen macht.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 20:56

"Sie werden dich nicht anfassen, okay? Du
wirst einfach hier ein bisschen schlafen,
damit ich da sein kann, wenn etwas ist."
Die Nymphen lösen sich aus den Bäumen
und sammeln sich in unserer Nähe.
Mit einem Blick gebe ich ihnen ein Zeichen, zu
warten. Ich werde ihnen gleich alles erklären.
Allerdings in Gebärdensprache. Sie sind zu viele,
als dass ich normal sprechrn könnte.
Langsam setze ich Ethan an einem Baum ab,
löse mich von ihm und aus der Decke und wickele
ihn darin ein.
Im Schlafanzug gehe ich zu den Waldgeistern.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 21:03

Nicht lange nachdem sie mich auf den Boden
gesetzt hat, fallen meine Augen auch schon wieder zu.
Ich gleite in die Welt der Träume. Der Albträume.
Ich renne, höre Schritte hinter mir, höre schreie und renne
weiter. Mein herz sticht, mein Körper blutet doch ich versuche
zu rennen.
Alles um mich herum ist rot, ein dunkeles Rot.
Ich habe keine Ahnung wo ich bin, noch wo ich hin muss.
Alles sieht gleich aus und doch sind es mehrere Wege.
Ich renne einfach weiter und weiter.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 21:47

Während ich den Nymphen erzähle, was vorgefallen
ist, blicke ich zum unruhig schlafenden Ethan und
kaue auf meiner Unterlippe herum.
Eine hübsche Nymphe kommt ganz nah an mein Ohr.
"Meine Wurzeln spären den Alkohol. Es war zu viel.
Er hat dich überschätzt. Und der Alkohol war auch an
den Scherben, brennt in seine Haut. Es ist schlechter
Alkohol, vermischt mit etwas Nervengift. Da wollte
euch wohl jemand übers Ohr hauen."
Ich sehe seufzend auf den Boden.
Ich hätte es mir denken können. Götter und Halbgötter sind irgendwie ja auch nur Menschen.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 21:52

Ich renne weiter, immer weiter.
Bis ich gegen irgendeine Wand im Nichts stoße.
ich keuche auf, doch versuche mich durch zu
schlengeln.
Ohne Erfolg.
Wie komme ich da durch? ich muss doch irgendwie..


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 21:59

Könnt ihr ihm helfen?, frage ich hoffnungsvoll.
Es kommt mir komisch vor, wieder zu gebärden,
nachdem ich so viel gesprochen habe.
Ich schiebe meine Stimme wieder von mir, verberge sie
in meiner Brust und konzentriere mich auf meine Hände.
"Wir können unsere Heilkräuter für ihn bereiten. Aber
wir dürfen ihn ja nicht berühren."
Ich nicke und stehe auf.
Neben Ethan setze ich mich auf den Boden. Er liegt
etwas verdreht, weil er sich die ganze Zeit bewegt.
Vorsichtig lege ich ihm eine Hand auf den Kopf und
warte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   

Nach oben Nach unten
 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 14Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 7 ... 14  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Sie sagt von heut auf morgen, sie hat keine gefühle mehr
» Er sagt er liebt mich, will aber keine Beziehung mehr...
» Er sagt, er liebt mich nicht mehr. Soll ich um ihn kämpfen?
» Sie sagt sie liebt mich nicht mehr....
» Ich weiß nicht mehr weiter und brauche einen Rat..

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Helden des Olymp - A new Adventure :: Archiv / Archives :: Beendete Plays / Finished RPGs-