Helden des Olymp - A new Adventure

Eine Welt voller Abenteuer. Wähle zwischen Griechen und Römern. Sei ein Teil der Mythologie und bestimme das Schicksal der Götter mit.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 14  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 9 Sep 2015 - 19:07

das Eingangsposting lautete :

Ein Klopfen an der Zimmertür lässt mich aus
dem leichten Schlaf, in den ich irgendwann
geglitten bin, hochfahren. Sofort bin ich hellwach,
aufmerksam und misstrauisch.
"Samantha! Samantha, steh auf! Es gibt Neuigkeiten!"
Chirons Stimme lässt das Haus beben. Er klingt
aufgeregt, hocherfreut und gleichzeitig unzufrieden.
Ich schlinge die Decke um mich und ehe zur Tür, um
zu öffnen. Ob Caleb wieder da ist? Oder vielleicht
ist Will hier.
Klar, beides ist eher unwahrscheinlich. Aber mein
übermüdetes Gehirn interessiert Logik kein Stück.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 22:02

Hinter der unsichtbaren Mauer erkenne ich Menschen und
mitten in ihnen Samantha.
Doch auch um sie ist eine unsichtbare Mauer.
Um viele der Menschen, die Meisten kenne ich nicht, doch
ein paar wenige kenne ich vom sehen her.
Die unsichtbare Mauer.
Wir sind Diejenigen die gefangen sind.
Die Mauer ist nicht echt da, es sind unsere Gedanken die
uns gefangen halten.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 22:09

Sanft drehe ich Ethan auf die Seite und lege
dann meine Hände in meinen Schoss.
Sein Gesicht spricht nicht gerade für gute Träume.
Aber ich kann Träume nicht beeinflussen, nicht
sowie es Caleb kann. Und selbst er schenkt ja eher
böse Träume.
Außer mir.
Wieder seufze ich. Die Nymphen sehen mich
still an. Manche scheinen etwas abwesend.
Ob das was wird mit den Heilkräutern?
Meine Gedanken schweifen ab.
Chirons Räuspern lässt mich heum fahren.
"Es wird schon wieder gut", höre ich ihn sagen.
Äußerlich vielleicht, ja.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 22:11

Verzweifelt versuche ich mich zu befreien, so
wie alle anderen.
Doch es nützt nichts.
Manche kommen frei, doch die Meisten scheinen
nur noch mehr gefangen zu werden.
Bis man sie irgendwann nicht mehr sieht und auch
vor mir fängt die Sicht an zu verschwinden.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 22:19

Buchstabe für Buchstabe schreibe ich in Ethans Hand,
ohne irgendwas zu sagen.
'Escaping gravity'.
Ich summe die Worte im Kopf, erinnere mich an den
letzten Tanz mit Ethan. mit dem befreiten Ethan.
Aber er war nicht er selbst.
Leider.
Aber wer ist er dann? Was von ihm ist der richtige, der
echte Ethan?
Wie gerne ich den wirklichen, den ursprünglichen Ethan
aus ihm zurückholen würde. Wie gerne ich ihm helfen
würde. Aber ich kann nur tanzen und ein bisschen reden.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 10 Sep 2015 - 22:21

Ich verschwinde, werde zu Luft.
Zu etwas, das ich schon lange bin. Nichts.
Ich reiße die Augen auf und keuche vor mich hin,
sehe mich verwirrt um, bis ich Samantha erkenne und
beruhige mich etwas.
"Samantha" flüsstere ich einfach leise und schließe die
Augen wieder, um mich zu kontrollieren.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Fr 11 Sep 2015 - 5:55

"Shhht", mache ich leise uns und lächele,
so gut ich kann. "Ich bleibe bei dir, ja?"
Ich taste nach seiner Hand, ziehe sie in
meine und streichele sanft seinen Handrücken.
Der Anflug Panik in seinem Gesicht verzerrt
seine Züge und legt sich ernst und verletzt
auf seine Schultern. Man sieht, wie es ihn zerstört,
wie jeder Traum, jede Wunde ihn mehr leersaugt.
"Ich bin immer bei dir."
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Fr 11 Sep 2015 - 6:09

Ich öffne wieder die Augen und drücke ihre Hand
etwas, damit ich weiß, dass sie wirklich da ist.
"Ich auch" sage ich leise und versuche zu lächeln.
Die Schmerzen fangen an sich etwas zu verringern.
Ob das das Werl der Nympfen ist?
Ein kleimer Wärmestoß gleitet vorsichtig durch
meinen Körper, darauf bedacht mir nichts anzutun.
Ich blicke in Samamthas besorgtes Gesicht.
Sie soll nicjt besorgt sein wegen mir.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Fr 11 Sep 2015 - 6:25

Ich lehne mich gegen den Baum und sehe
Ethan still an. Ein Schimmer Farbe kwhrt auf seine
Wangen zurück, verscheucht die Fahlheit und
enzieht ihm das Gift. Für eine Sekunde habe ich
Angst, dass es nur Einbildung ist, doch dann höre ich
den leisen Gesang der Nymphen und entspanne mich.
"Sei frei. Sei befreit. Spüre das Leben."
Mir werden die Augenlider schwer. Aber ich zwinge mich
wachzubleiben.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Fr 11 Sep 2015 - 6:40

Samantha sieht müde aus und ich lege
mekne Hamd an ihren Kopf und lasse sie auf
meiner Brust nieder sinken.
"Schon gut, schlsf einwenig" sage ich leise.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Fr 11 Sep 2015 - 6:51

"Aber ich muss wach bleibe", nuschele ich,
während ich mich gegen ihn lehnen lasse.
Sein Herzschlag ist ruhiger, gleichmäßiger
und beruhigend.
Ich seufze und blicke zu seinem Gesicht auf.
"Du musst auch schlafen", sage ich liebevoll.
In diesem Moment bedeutet mir nichts mehr.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Fr 11 Sep 2015 - 7:35

"Du musst nicht wach bleiben" sage
Ich ruhig.
Und ich werde nicjt schlafen, ich will
jetzt keine Albträume bekommen.
Ich sehe rüber zu Chiron, der sich mittlerweile
ins Gras gesetzt hat und zu uns rüber sieht.
Ob er weiß, was passiert ist?


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Fr 11 Sep 2015 - 15:15

"Aber...", fange ich an, rolle mich dann
aber doch zusammen. Chiron und die
Nymphen sind hier. Sie werden aufpassen.
Hoffe ich.
Ich lausche auf seinen ruhiger werdenden
Herzschlag, den gleichmäßigen Atem, den
Klang von Ethans Stimme.
"Ich vermisse...", beginne ich leise, aber
mein Satz findet kein Ende.
Was vermisse ich?
Caleb.
Will.
Philipp.
Miss Lionheart.
Zuhause.
Aber ja, am meisten einfach dieses Gefühl,
Nähe zulassen zu können. Bei jedem.
Oder wenigstens bei vielen.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Fr 11 Sep 2015 - 15:46

Ich sehe einfach zu, wie Samantha langsam
einschläft.
Wie ihre Augensich schließen und ihr
Atmen und Herz ruhiger werden.
Wie es scheint als würden ihre Gedanken
langsam weggleiten, in die Welt der Unendlichkeit.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Fr 11 Sep 2015 - 18:38

Nachtschwarz sind die Augen meines
Gegenübers. Nachtschwarz und voller
Rache. Wunsch nach Vergeltung, tiefe
Wut, Schmerz, aber auch... Liebe. Etwas,
das ich kaum fassen kann.
Lange sehe ich einfach nur in diese
wunderschönen schwarzen Augen,
bis sie sich verändern.
Aus schwarz
Und dunkler Wut wird braun und absoluter
Ernst, Leere, Einsamkeit, obwohl mir der
Lärm von Menschenmengen sehr bewusst
ist. Aber auch unter anderen kann man
einsam sein.
Wieder verändert sich der Blick, wird blaugrün,
türkis - das hatte Mom immer gesagt, wenn sie
Will in die Augen sah. Unendliche Traurigkeit,
aber auch der Wille zu kämpfen, steht in diese Augen
geschrieben.
Eine letzte Veränderung.
Bernsteinfarben. Leicht und doch ernst. Optimistisch
und doch realistisch. Philipp.
Ich seufze. All diese Menschen und ihre ganz eigenen
Blicke.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Fr 11 Sep 2015 - 23:24

Sie sieht nicht friedlich aus, bewegt sich die
ganze Zeit und ihre Augen huschen geschlossen
hin und her.
Worüber sie wohl träumen mag?
Ich bin mir aber sicher, dass es ein Albtraum ist.
So wie meistens.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Fr 11 Sep 2015 - 23:35

Die Augen lösen sich auf, verlieren
sich in den Schatten und nehme
das Licht mit sich, sodass nur noch eine
Stimme den Raum, das Nichts um mich
herum zu füllen scheint.
Eine Stimme, die ich nur aus den tiefsten,
dunkelsten Albträumen kenne und aus
einigen, wenigen Visionen.
Chaos.
Ich schreibe seinen Namen in die nicht
vorhandene Luft und warte. Mehr kann ich
nicht tun. Als wäre ich am Boden festgeklebt.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Fr 11 Sep 2015 - 23:37

Vorsichtig lege ich eine Hand auf ihren Haaren
und streiche durch.
Vielleicht beruhigt sie sich dann etwas, auch wenn
die Hoffnung dazu nicht gerade groß ist.
Langsam spüre ich, wie meine Schmerzen weniger werden
und ich wieder aufatmen kann.
Meine Brust hebt und sinkt langsam, ich will Samantha
nicht wecken.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Fr 11 Sep 2015 - 23:52

Ein seltsames, warmes Gefühl streicht über meinen
Kopf, aber ich kann es nicht zuordnen. Es fühlt sich
bloß wie ein kleiner Trost an.
"Hast du mich vermisst?", schwebt die Frage
durch die Luft.
Ich will den Kopf schütteln, "Nein!" rufe , aber es ist
zwecklos.
"Natürlich hast du das", meint die Stimme zufrieden.
Das unangenehme Gefühl eines Mannes, der hinter mir
steht und seine Hände nach mir ausstreckt, legt sich
über mich und breitet sich in mir aus.
Aber ich kann mich nicht bewegen, kann nicht flüchten.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Fr 11 Sep 2015 - 23:55

Irgendwas stimmt nicht, sie hat definitiv einen
Albtraum.
ich versuche sie wach zu rütteln, rüttele
sie an der Schulter und hebe ihren Kopf.
Sie muss wach werden, ich will nicht dass sie
weiter so träumt.
Chiron mustert mich denkend, ich frage mich
wieso er nicht einfach geht.
Wieso sitzt er da und sieht einfach zu?


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Sa 12 Sep 2015 - 0:03

Meine Stimme steckt in meinem Hals fest,
meine Bewegungen sind eingefroren, nicht
einmal atmen kann ich noch.
Hände greifen um meinen Bauch und ziehen
mich zurück, näher an den kalten, fremden
Körper eines Mannes, der mich nur zu gut an
Wayne erinnert.
Die alles ausfüllende Stimme ist ganz dicht an
meinem Ohr, krabbelt in meinen Kopf und bohrt
sich ein Loch in meine Gedanken.
"Phobos hat recht. Deine Angst ist so wunderschön."
Der Boden bebt, aber das tut er immer mal wieder
in solchen Träumen.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Sa 12 Sep 2015 - 0:05

"Samantha, wach auf" sage ich nun lauter und
versuche sie noch mal zu schütteln.
Irgendwie muss ich sie wach bekommen.
Ich konzentriere mich auf die Schatten und lasse
das Licht durch, sodass es ihr direkt ins Gesicht
scheint und hoffe, dass sie dadurch auch noch
wach wird.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Sa 12 Sep 2015 - 0:15

Das Erdbeben wird stärker, bringt meine Gedanken
aus dem Gleichgewicht und wirbelt sie durcheinander.
Aber es ändert sich nichts.
"Willst du, dass ich dich loslasse?", dröhnt es
nun in meinem Kopf.
'Ja!', will ich schreien, doch ich höre: "Nein."
Es ist ein Spiel. Das Spiel des Chaos.
Und es läuft immer gleich.
Er macht mir Angst, aber er tut auch nicht mehr.
Und auch wenn ich den Traum mittlerweile sicherlich
schon zumindest dreimal hatte, fühlt es sich kein Stück
vertrauter oder weniger unangenehm an.
"Ich werde dich niemals loslassen, Prinzessin",
schwebt die Stimme körperlos durch den Raum.
Es ist schon wieder vorbei.
Vorbei bevor irgendetwas geschehen konnte.

Langsam öffne ich die Augen, sehe in Ethans Gesicht
und lächele. Es geht ihm besser, wie es scheint. Das
ist gut.
Mehr wollte ich ja nicht. Dankbar sehe ich zu den Nymphen.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Sa 12 Sep 2015 - 0:17

"Ist der Traum vorbei?" frage ich leise,
als sie endlich die Augen öffnet.
Endlich habe ich sie wach bekommen.
Ich beruhige mich etwas und lehne mich wieder
gegen den Baum.
Ich lasse sie vorsichtig wieder los.
"Du hast einen ziemlich festen schlaf" murmele ich.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Sa 12 Sep 2015 - 11:37

Ich übergehe, was er sagt und sehe zu
Chiron, der scheinbar teilnahmslos im
Gras sitzt und Löcher in die Luft starrt.
"Es geht dir besser", stelle ich an Ethan
gewandt fest.
Sanft fahre ich mit einer Hand über seinen
Bauch und richte mich dann auf, obwohl ich
noch immer furchtbar müde bin.
Vor ein paar Jahren hatte ich mal luzides
Träumen ausprobiert, aber bei Visionen und
diesen seltsamen Demigott-Götter-Träumen
half mir das nicht wirklich weiter. Es machte mich
nur noch müder, als ich eh danach häufig war.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Sa 12 Sep 2015 - 12:18

Ich zucke kurz zusammen, als sie meinen Bauch berührt.
Dann vresuche ich auch aufzustehen, auch wenn die
Schmerzen dann zurück kommen, aber wenigstens nicht
so schlimm wie vorher.
Chiron steht nun auch auf.
"Ich schätze, ihr wisst, was ich wissen will" meint er
ruhig.
"Doch erst bringe ich euch ins Camp zurück" und damit
nam er erst Samantha und dann mich auf seinen Pferderücken.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   

Nach oben Nach unten
 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 14  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Sie sagt von heut auf morgen, sie hat keine gefühle mehr
» Er sagt er liebt mich, will aber keine Beziehung mehr...
» Er sagt, er liebt mich nicht mehr. Soll ich um ihn kämpfen?
» Sie sagt sie liebt mich nicht mehr....
» Ich weiß nicht mehr weiter und brauche einen Rat..

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Helden des Olymp - A new Adventure :: Archiv / Archives :: Beendete Plays / Finished RPGs-