Helden des Olymp - A new Adventure

Eine Welt voller Abenteuer. Wähle zwischen Griechen und Römern. Sei ein Teil der Mythologie und bestimme das Schicksal der Götter mit.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 9 Sep 2015 - 19:07

das Eingangsposting lautete :

Ein Klopfen an der Zimmertür lässt mich aus
dem leichten Schlaf, in den ich irgendwann
geglitten bin, hochfahren. Sofort bin ich hellwach,
aufmerksam und misstrauisch.
"Samantha! Samantha, steh auf! Es gibt Neuigkeiten!"
Chirons Stimme lässt das Haus beben. Er klingt
aufgeregt, hocherfreut und gleichzeitig unzufrieden.
Ich schlinge die Decke um mich und ehe zur Tür, um
zu öffnen. Ob Caleb wieder da ist? Oder vielleicht
ist Will hier.
Klar, beides ist eher unwahrscheinlich. Aber mein
übermüdetes Gehirn interessiert Logik kein Stück.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 24 Sep 2015 - 6:08

Etwas unglücklich sehe ich Ethan nach,
der mein Geschirr wegräumt. Ich stehe
auf und folge ihm.
"Passiert?", wiederhole ich, bevor ich an
mir herunter deute. "Ich bin es nicht gewöhnt,
dass man mich ansieht, außer ich tanze.
Ich wollte das Flüstern nicht hören..."
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 13:11

Ich nicke leicht. "Manchmal ist es schon
doof, dass Menschen mit Augen geboren werden.:"
murmele ich. Aber ich kann sie nur all zu gut verstehen.
Trotzdem weiß ich nicht genau, wie ich ihr helfen könnte,
obwohl ich es gerne möchte. Doch ich könnte vieles
falsch machen und das will ich nicht riskieren.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 14:26

"Bitte sag mir, dass dir nicht aufgefallen
ist, dass die Nymphen mich hübsch gemacht
haben."
Ich weiß, das ist eine seltsame Bitte, aber
ich hoffe so sehr darauf, dass Menschen die inneren
Veränderungen
mehr auffallen als die äußeren.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 14:32

ich sehe sie etwas verwundert an, dass
sie mich darum bittet.
Ich schüttele leicht den Kopf.
"Natürlich ist es mir aufgefallen, aber ich
achte nicht zu sehr darauf" meine ich dann,
denn ich würde auch nicht lügen und ich bleibe
auch nur ein Junge.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 18:17

Verlegen zuppele ich am Stoff des schneeweißen
Kleides herum und sehe kurz auf, um Ethan mit
einem Blick zu streifen.
Ja, die Bitte war absurd. Als würde irgendwem
so etwas nicht auffallen. Ich finde es ja selbst
wunderschön.
"Das ist gut... Irgendwie", erwidere ich leise und
streiche mir eine Haarsträhne, die sich aus dem
Geflecht gelöst hat, hinter mein Ohr zurück.
"Du würdest mich nicht so anschauen."
Es ist keine Frage, sondern eine Feststellung.
Ethan sieht mit dem Herzen, auch wenn er das
womöglich abstreiten würde.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 18:22

ich runzele leicht die Stirn, sage nun aber
nichts mehr dazu.
Ich räume noch die letzten Sachen auf und gehe
dann wieder ins Wohnzimmer und sehe Samantha an.
"Kann ich dir sonst irgendwie helfen?" frage ich, denn
sie sieht immer noch nicht gerade so aus, als
hätte sie alles nun schon verarbeitet.
Oder ich erkenne es falsch, was auch möglich ist.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 18:24

Als Ethan zurückkommt, blicke ich wieder auf
und schiebe die Gedanken an die Blicke wieder
beiseite.
"Würdest du ein Foto machen? Ich weiß zwar nicht,
womit, aber ich glaube Will würde sich über ein
schönes Foto seiner kleinen Schwester freuen."
*Und Caleb*, füge ich stumm hinzu und kann
gerade noch so ein sehnsüchtiges Seufzen unterdrücken.
Ich brauche seine Wärme. Dann sind mir auch die Blicke
egal. Aber nach wie vor ist er unterwegs.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 18:27

"Wenn du eine Fotokamera hast oder etwas
Ähnliches, kann ich das gerne machen" erwiedere ich.
Wenn er sich freuen würde und sie sich, dann mache
ich das doch gerne.
Seid Samantha aufgetaucht hat, ist irgendwie alles
anders. Früher hätte ich einfach kalt nein gesagt,
ich hätte sie wahrscheinlich nicht mal in die Hütte
gelassen. Doch nun mache ich das, was mir plötzlich
wirklich merkwürdig erscheint.
Wieso mache ich das eigentlich? Dabei werde ich
doch noch verletzlicher..


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 18:34

Ich lege den Kopf leicht schräg, als Ethans
Gesichtsausdruck sich für den Bruchteil einer
Sekunde verdunkelt. Als hätte man ihn in die
Schatten gedrückt.
Mit wenigen Schritten stehe ich neben ihm und
greife einfach nach seiner Hand. Er soll nicht
in die Schatten gleiten. Jetzt nicht. Nicht während
ich in diesem Gewand aus purem Licht stecke.
Am liebsten niemals wieder. Aber das wäre utopisch.
"Komm. Ich glaube, ich habe vielleicht noch irgendwo
eine Kamera in den Koffer gequetscht."
Sanft deute ich in Richtung des Haupthauses, bevor ich
vorsichtig an seiner Hand ziehe.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 18:37

Ich nicke leicht, ziehe die Hand dann aber
wieder zu mir. Irgendwie kann ich gerade nicht
anders. Es ist immer noch so neu. Es ist viel
und ich kann nicht die ganze Zeit hintereinander
dieses Neue gut verkraften. Es braucht Zeit.
Viel Zeit. Nur so werde ich irgendwann vielleicht
normal Berührungen abkönnen und den ganzen
Kram der noch damit zu tun hat.
Vielleicht werde ich irgendwann lieben? Wer weiß?
Oder noch besser; vielleicht werde ich irgendwann
womöglich eine Familie haben?
Aber das ist eher unwahrscheinlich. Ich glaube schon
lange nicht mehr daran. Habe die Hoffnung aufgeben und
ich will auch nicht mehr damit anfangen.
Denn wenn es nicht so kommen würde, wäre ich nur noch
enttäuschter als ich es ohnehin schon bin.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 18:45

Ich lasse ihn die Hand zurückziehen.
Es ist okay. Ich weiß, dass das auch
für ihn alles etwas viel ist. Wahrscheinlich
geht es ihm ähnlich, wie mir. Sicher sogar.
Ganz sicher.
Aber vielleicht halten ihn die Schatten fester,
weil er doch irgendwie durch seinen Vater mit
ihnen verbunden ist, während ich ans Licht gebunden
zu sein scheine. Das Licht, dem ich nachlaufe,
um endlich wieder ehrlich glücklich sein zu können.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 18:47

Schon schnell kommen wir beim Haupthaus an
und wir treten ein.
Es sieht immer noch so aus wie immer und ein
gewisser Zentaur sieht und etwas verwundert an,
lächelt dann aber doch noch und ich lächele
gewissenhaft zurück.
Wahrscheinlich würde er fragen, ob ich noch geübt
habe, aber ich habe nun keine große Lust mit ihm
zu reden. Manchmal will ich einfach nicht.
Nun ja...manchmal ist untertrieben. Oft.
Ich sehe rüber zur Samantha und warte, bis
sie ihre Kamera hohlt.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 18:56

Ich husche mit einem sehr kurzen Lächeln
an Chiron vorbei in mein Zimmer und durchwühle
meinen Koffer, den ich nie auspacke, in der Hoffnung,
jederzeit nach Hause zu kommen. So kindisch das
klingen mag.
Die Kamera klemmt tatsächlich zwischen einigen
Büchern und meinen Kopfhörern, die ich immer dabei
habe, aber niemals aufsetze.
Rasch hole ich sie hervor und schalte sie ein. Der Akku
ist voll, das leise Summen des Objektivs entlockt mir
ein Lächeln. Es ist vielleicht keine Profikamera, aber
dennoch sind damit schon wirklich schöne Fotos entstanden.
Meistens fotografiert jedoch mein Bruder.
Und meistens bin ich das Motiv.
Während ich mit der Kamera in der Hand langsam zu Ethan
zurückgehe, klicke ich mich durch den Fotospeicher. Es ist
seltsam, sich anzusehen auf Fotos. Da sieht man immer
so viel befreiter aus. Vielleicht, weil es nur ein Moment ist.
Ein Moment und kein langes Leben.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 19:00

Sie sieht die ganze Zeit auf den kleinen
Bildschirm, wo anscheinend Fotos drauf zu sehen
sind. Ich warte geduldig, bis sie zu mir kommt.
"Wo willst du ein Foto machen?" frage ich nun
und sehe sie an. Erst jetzt bemerke ich, wie
bescheuert sich die Frage anhört, doch ich kann
sie nicht zurück nehmen, denn sie wurde schon
ausgesprochen.
Ich seufze leise. Das kann doch nicht wahr sein.
Ich sollte mich nicht versprechen, doch ich
bin nicht so einer, der doppeldeutig denkt. Und
doch ist das gerade passiert, wenn auch erst
im Nachhinein und eher weil ich mich darüber
ärgere und Angst habe, dass sie es falsch auffasst.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 19:05

Ich deute mit einem Kopfnicken hinaus Richtung
Wald. Bilde ich mir das ein oder hatte Ethan gerade
einen leichten Rosa-Schimmer auf den Wangen gehabt?
So wie es passiert, wenn einem zu spät auffällt, dass
man auf irgendeine Art und Weise einen Fehler gemacht
hat. Aber er hat keinen Fehler gemacht. Zumindest keinen,
der mir aufgefallen ist.
Draußen zeige ich wortlos in Richtung der Steine, auf denen
Ethan so gerne sitzt. Es kommt mir passend vor.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 19:07

Wir gehen weiter und dann deutet sie
auf die Steine.
Meine Steine...nun ja, eigentlich sind
sie nicht von mir aber...
Ich sehe sie an.
"Die Steine?" frage ich dann zur Sicherheit, denn
ich will nicht, dass ein Missverständnis entsteht
durch falscher Kommunikation.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 19:14

"Ja", erwidere ich leise. Jetzt, wo niemand mehr
in unserer Nähe ist, weiß mein Mund wieder, wie
man die Worte ausspricht, die mein Kopf gedacht
hat.
"Außer es macht dir etwas aus?"
Ich sehe Ethan kurz an und versuche seinen Blick
zu deuten. Aber es gibt nichts zu deuten. Nichts,
das ich nicht so schon weiß.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   So 27 Sep 2015 - 19:18

ich schüttele leicht den Kopf.
"Du kannst die Steine gerne benutzen" meine
ich dann und nehme ihr die Kamera aus der
Hand und bediene sie vorsichtig. Es ist schon
lange her, dass ich eine Kamera oder Derartiges
in der Hand gehalten habe.
Es fühlt sich gut an, trotzdem habe ich Angst
etwas kaputt zu machen.
Aber okay. "Bereit?" frage ich und deute nun
lächelnd zu den Steinen rüber.
"Die sind immer bereit"


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mo 28 Sep 2015 - 19:26

Ich versuche professionell zu denken.
Sowie bei den Shootings beim Tanzen
oder während des Tanzens. Aber bei
Ethan funktioniertdas einfach nicht.
Nervös sehe ich ihn an, nicke dann aber.
Langsam gehe ich zu den Steinen, suche
mir den schönsten Platz zwischen ihnen
aus und setze mich einfach auf den Boden.
Als wollte Apollo uns helfen, scheint es um
uns heller zu werden.
Verlegen betrachte ich eine kleine Blume,
Die unter einem Stein hervorlugt.
"Bereit", flüstere ich, sehe Ethan aber nicht an.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mo 28 Sep 2015 - 19:51

Sie geht rüber zu den Steinen und anscheinend
hat Apollo uns ziemlich gerne.
Ich lächele leicht und bedanke mich in Gedanken
bei ihm.
Dann nehme ich die Kamera und richte sie
auf Samantha und mache ein Foto.
Es ist wie beim Malen, nur dass man nur einen
Klick braucht, um das Gesamtbild zu haben.
Dann gehe ich rüber und zeige ihr das Foto.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mo 28 Sep 2015 - 20:46


Ich drehe meinen Kopf zu Ethan, als
er sich mir nähert. Irgendwie habe ich
Angst davor, dass das Bild nicht schön
geworden ist. Im Studio mit Profis sieht
fast alles gut aus, aber so in freier Natur?
Die Sonne blinkt kurz.
Eigentlich kann mit Hilfe eines Gottes doch
kein schlechtes Bild entstehen, oder?
"Und?", frage ich vorsichtig, bevor ich auf den
Bildschirm schaue.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mo 28 Sep 2015 - 21:01

Ich lächele leicht, denn das
Bild ist wirklich wunderschön geworden.
Ich werde es bestimmt noch malen.
"Sieh es dir an" meine ich dann und gebe
ihr vorsichtig die Kamera.
Sie soll das Bild selber sehen, selber
fühlen und entdecken.
Denn nur sie sieht das, was sie sieht.
Ich sehe nur das, was ich sehe.
Wir sehen nicht das Gleiche und zur
gleichen zeit schon.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mo 28 Sep 2015 - 21:19

Unsicher schiele ich auf den Display
und gucke schnell wieder weg.
"Es... ist schön, oder?", frage ich zweifelnd.
Es ist schwer, das zu beurteilen, wenn man
sich nicht traut, sich anzusehen. Sogar im
Spiegel verschwimmt mein Abbild vor meinen
Augen.
Aus Angst, etwas zu sehen, dass anderen Menschen
meine Schwächen offenbaren könnte. Auch wenn
Caleb ganz eindeutig was Anderes darüber dachte.
Auch wenn William immer meinte, dass Narben
keine Schande seien, sondern Male der Stärke.
Aber ich habe trotzdem Angst, selbst wenn es nur mein
Gesicht ist.
"Es... wird ihm gefallen, oder?"
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1694
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mo 28 Sep 2015 - 21:22

ich nicke leicht. "Ja, es ist wirklich
schön" meine ich und sehe ihr dabei
in die Augen, damit sie mir glaubt.
"Es wird ihm bestimmt gefallen" meine
ich nun und das ebenfalls ernst.
Denn da bin ich mir wirklich sicher.
Ich denke, jeden würde das Bild gefallen.
WIrklich jeden.
Egal wem.
Denn man kann so vieles in dem Bild erkennen
und es strahlt, obwohl ein bisschen Dunkelheit
zu erkennen ists. Doch das Meiste ist hell,
danksei Apollo und ihre Ausstrahlung, die die
Schatten weichen gelassen haben.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mo 28 Sep 2015 - 21:27

Immer noch nervös zupfe ich an der herausgerutschten
Haarsträhne, sodass sie auf und abspringt.
"Ich habe Angst, dass es hässlicher wird...", nuschele
ich meine vollkommen absurden Gedanken, die irgendwie
aus mir herauswollen. "Ich hab Angst, dass es jetzt schön
ist, aber wenn Will es in der Hand hat, dann ist es plötzlich
traurig und dunkel."
Ob das passieren kann? Oder kommt das auf die Stimmung an?
Vielleicht. Ich weiß es nicht.
Ich weiß noch so wenig.
"Danke, Ethan", sage ich ihm ins Gesicht. Denn ich meine
es ernst. Obwohl ich Angst vor dem Bild habe, bin ich ihm
furchtbar dankbar.
Für alles.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   

Nach oben Nach unten
 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 11 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 10, 11, 12, 13, 14  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Sie sagt von heut auf morgen, sie hat keine gefühle mehr
» Er sagt er liebt mich, will aber keine Beziehung mehr...
» Er sagt, er liebt mich nicht mehr. Soll ich um ihn kämpfen?
» Sie sagt sie liebt mich nicht mehr....
» Ich weiß nicht mehr weiter und brauche einen Rat..

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Helden des Olymp - A new Adventure :: Archiv / Archives :: Beendete Plays / Finished RPGs-