Helden des Olymp - A new Adventure

Eine Welt voller Abenteuer. Wähle zwischen Griechen und Römern. Sei ein Teil der Mythologie und bestimme das Schicksal der Götter mit.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 9 Sep 2015 - 19:07

das Eingangsposting lautete :

Ein Klopfen an der Zimmertür lässt mich aus
dem leichten Schlaf, in den ich irgendwann
geglitten bin, hochfahren. Sofort bin ich hellwach,
aufmerksam und misstrauisch.
"Samantha! Samantha, steh auf! Es gibt Neuigkeiten!"
Chirons Stimme lässt das Haus beben. Er klingt
aufgeregt, hocherfreut und gleichzeitig unzufrieden.
Ich schlinge die Decke um mich und ehe zur Tür, um
zu öffnen. Ob Caleb wieder da ist? Oder vielleicht
ist Will hier.
Klar, beides ist eher unwahrscheinlich. Aber mein
übermüdetes Gehirn interessiert Logik kein Stück.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1696
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mo 28 Sep 2015 - 21:30

Ich schüttele den Kopf. "Es wird
nicht hässlich" meine ich dann und sehe sie
mit ernster Miene an. ich komme mir gerade
vor wie Chiron, irgendwie.
"Es wird nicht dunkler, es bleibt so"
Denn so ist es, das weiß ich. Ichg kann nicht
erklären wieso ich es weiß, denn es ist einfach
so. Es geht nicht anders. Es muss so sein.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mo 28 Sep 2015 - 21:38

"Ich hoffe es", flüstere ich, obwohl ich lieber
gesagt hätte, dass ich ihm glaube. Aber das
fällt so schwer.
Langsam stehe ich auf und drücke Ethan auf
einen der Steine, so sanft aber bestimmt wie ich kann.
"Ich... möchte ein Bild von dir machen", erkläre ich
verlegen. Ablenkung hilft gegen die unsinnigen Gedanken.
Ablenkung hilft bei allem.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1696
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 16:56

ich runzele die Stirn und fahre kurz mit der
Hand durch meine Haare.
"Ich weiß nicht..." meine ich dann und sehe
sie etwas verwunsichert an, obwohl ich nicht
verunsichert rüber kommen will.
Aber ich weiß es wirklich nicht. Ich halte nicht
viel von Fotos von mir. Ich habe eigentlich
auch gar keine Fotos von mir.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 17:33

"Bloß eines", bitte ich sanft, so sanft
ich nur kann. Und das ist wohl sehr
sanft. Will meinte mal, es ist, als würde
man in Samt und Seide gewickelt. Aber
Brüder sehen das sicherlich anders.
"Nur für mich."
Es ist ein Versprechen. Das Bild wird niemand
Anderes je zu Gesicht bekommen. Nur ich.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1696
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 17:34

ich seufze leise und sehe sie erst mal
einfach eine Weile an, ohne etwas dazu
zu sagen. Denn ich bin mir einfach nicht
sicher. Ich will eigentlich nicht unbedingt...
Doch dann nicke ich vorsichtig.
"Okay.." meine ich leise.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 17:38

Sein Nicken entlockt mir ein leichtes
Lächeln. Wären wir zwei andere Menschen
mit anderen Schatten, hätte ich jetzt so etwas
gesagt, wie: 'Danach bekommst du zur Belohnung
auch einen Kuss.'
Aber wir sind nicht zwei andere. Wir sind wir.
Und das bleibt auch so.
Ganz leicht lege ich die Hand an sein Kinn und
drehe seinen Kopf zur Seite, hebe ihn etwas,
sodass die Sonne in sein Gesicht strahlt.
Dann rücke ich etwas ab und mache rasch das
Foto.
"Schon fertig", sage ich leise und sehe das Bild auf
dem Display an.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1696
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 17:46

"Und?" frage ich und sehe nun ebenfalls
auf das Display.'
Es ist ungewohnt ein Foto von mir zu
sehen, vorallem eins, wo ich so aussehe.
Obwohl ich eigentlich weiß, wie ich aussehe.
Trotzdem ist es komisch, merkwürdig.
Ich werde leicht rot und sehe Samantha an.
"Wie findest du es?" frage ich nun.




Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 17:51

Aus irgendwelchen merkwürdigen Gründen
stelle ich das Bild auf den Kopf. Dann erst
nicke ich.
"Es ist richtig toll", lächele ich. Es ist ein
Touch von einem Lächeln auf seinem Gesicht
zu erkennen und irgendwie sieht Ethan
selbstbewusst aus. Das gefällt mir. Sehr sogar.
Denn man spürt seine Schatten, aber auch,
dass eine Seele dahinter steckt.
"Danke", flüstere ich und sehe Ethan in die Augen.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1696
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 18:01

Ich nicke leicht, sage dann aber nichts
mehr. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen
und irgendwie muss mein Hirn das immer noch
verarbeiten. Es ist einfach merkwürdig.
Ein Foto von mir.
Ob es wirklich okay ist? Ich sehe es mir noch
mal an und schüttele dabei leicht den Kopf.
Das sieht wie ein Junge aus, dem es besser geht.
Als würden die Schatten kurz verschwinden.
ich muss leicht lächeln. Das war auch bei
Samanthas Foto der Fall.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 18:05

Der Unglaube steht ihm auf die Stirn geschrieben,
aber ich belasse es dabei. Ihn zu überzeugen, würde
sicher sehr lange dauern.
"Apollo und Artemis scheinen einen Narren an uns
gefressen zu haben", sage ich nachdenklich.
Denn so kommt es mir vor.
Ich schalte die Kamera ab und sehe ins Camp zurück.
Ob uns jemand bemerkt hatte außer dem Gott?
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1696
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 18:08

ich nicke. "Ich glaube, weil wir anders sind"
sage ich einfach ohne darüber nachzudenken.
Und Artemis und Apollo sind geschwister und
irgendwie sind wir ihnen vielleicht ähnlicher
als wir dernken.
"Sonne und Mond, Licht und Dunkelheit"
murmele ich vor mich hin.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 18:14

Während Ethan so vor sich hinmurmelt,
lege ich den Kopf in den Nacken und
blinzele in das gleißende Licht der Sonne.
Viellricht hat Ethan recht. Vielleicht sehen
die Götter mehr in uns. Wer weiß das schon?
*Na das Orakel*, erinnere ich mich selbst
und verdrehe die Augen.
Ohne Becca bin ich nur ein halbes Orakel.
Also weiß ich auch nur die Hälfte, wenn überhaupt.
"Sonne, Mond und Sterne", singe ich leise ein
deutsches Lied, das durch meinen vermutlich
italienischen Akzent in der Sprache etwas seltsam
klingt.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1696
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 18:18

ich runzele die Stirn, frage aber nicht nach
den Worten. Denn sie hören sich nicht so
anders an, als in Englisch.
Sonst merkwürdig manchmal, wie ähnlich sich
Sprachen sein können, ohne dass sie es sind.
Ach, ich denke im Moment zu viel nach, fällt
mir gerade auf.
Ich stehe wieder auf und strecke mich kurz.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 18:36

"Sterne..."
Ich suche den Himmel ab, aber es ist noch
viel zu früh für Sterne. Sogar für die ganz Hellen.
"Glaubst du, Sternschnuppen erfüllen Wünsche?",
frage ich und betaste die Kamera ganz leicht.
Ihr Aluminiumgehäuse fühlt sich toll an, kühl aber
anschmiegsam. Wie ein Spiegel.
Dass Ethan nichts sagt, ist okay. Damit sagt er schon
genug.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1696
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 18:39

"Nein, das glaube ich nicht" murmele ich.
Ich glaube an so ziemlich gar nichts, obwohl
die göttliche Welt einiges zu bieten hat, was unvorstellbar
ist.
Trotzdem will ich nicht an alles glauben und tue es auch nicht.
So Aberglaube.
Auch wenn eine schwarze Katze mir über den Weg läuft,
streichele ich sie, anstatt in Panik zu geraten.
Und Sternschnuppen...sie sind wie Menschen. Menschen die
die Welt verändern. So die Sternschnuppen, die den Himmel
verändern.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 18:49

"Glaubst du denn an irgendetwas?",
frage ich weiter und wende mich
ihm so zu, dass ich zu ihm aufblicken kann.
"An irgendwas glaubt doch jeder."
Sogar ich glaube. Ich glaube an die Hoffnung.
Auch wenn sie mich immer wieder verlassen hat.
Ich glaube.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1696
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 18:51

"Ich glaube an die Schatten" antwort ich nun.
Denn sie haben mich aufgenommen, als ich
nicht mehr konnte. Mich gehalten und mich
gehütet. Auch wenn ich daran zerbrochen bin.
Sie waren immer für mich da und sind es immer
noch. In den Schatten bin ich sicher vor der Außenwelt.
Vor dem Schlechten und den Schmerz.
Vor alles bin ich sicher. Im Schatten, in der Dunkelheit.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 19:08

Das hatte ich mir schon gedacht.
"Da unterscheiden wir uns wohl."
Das zu sagen, ist irgendwie seltsam.
Schwer und leicht zugleich. Überzeugt
und doch nicht überzeugt.
Schatten.
Natürlich spielen sie für ihn eine große
Rolle. Sowie die Musik es für mich tut.
Der Tanz, die Bewegung im Fluss der
Melodien.
Jeder glaubt an irgendwas.
Und wenn es die Dunkelheit ist.
Ich greife nach seiner Hand.
"Wenn es regnet, halte Ausschau nach
Regenbögen. Wenn du im Dunkeln bist,
dann suche die Sterne."
Das hatte Will mir irgendwann mal auf
eine Postkarte geschrieben, reichlich verziert.
Wenn er wollte, konnte er kalligraphisch einiges
leisten.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1696
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 19:12

"Ich jage dem Licht nicht mehr hinterher"
sage ich nun etwas härter. Denn ich habe
es schon längst aufgegeben.
Irgendwann reicht es und auch ich kann nicht
immer etwas suchen, das ich niemals finden werde.
So ist das Leben nicht. So ist diese Welt nicht.
Und ich habe es akzeptiert, schon vor langer Zeit.
"Tut mir leid" entschuldige ich mich dann für meinen
Tonfall, denn der war nicht gerade nett, auch wenn
es nicht meine Absicht war.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 19:19

"Wer redet hier denn von suchen?",
lenke ich ein und gehe einige Schritte
Richtung Wald. "Ich meine, man muss
es einfach erkennen. Und das tust du."
Für eine Sekunde überlege ich, ob mir der
wechselnde Tonfall Angst machen sollte,
aber dann entscheide ich mich dagegen.
Nicht Ethan. Er macht mir einfach keine Angst.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1696
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 19:22

Ich schließe für einen Moment die Augen,
um sie dann wieder zu öffnen und ihr nach
zu sehen.
Ich kann nicht darüber reden, nicht jetzt.
Es geht einfach nicht und vielleicht will ich
es auch nicht, weil ich Angst davor habe.
Ich weiß, dass es ohne Licht keine Dunkelheit gibt.
Doch das ist jetzt anders. Ich wohne in den Schatten.
Ich seufze leise.
"Ist jetzt auch egal.." murmele ich irgendwie etwas sehnsücjtig.
Meine Stimme hört sich nie so an, aber Samantha hat dafür
gesorgt, dass sie es tut.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 20:11

"Egal gibt es nicht", murmele ich dem
Gras zu, das sich zustimmend im Wind wiegt.
Dann wende ivh mich wieder zu Ethan um,
dessen Stimme hoffend scheint. Suchend.
Wartend. Und gleichzeitig auch frustriert.
Ein Satz kann so viel ausdrücken. Alleine durch
den Klang.
"Verpetz mich nicht", lächele ich dann und löse
vorsichtig die Frisur. Meine Haare gleiten auseinander,
fallen über meinen Rücken. Die Blumen rutschen heraus.
Abrr wahrscheinlich sieht es immer noch super
aus. Schließlich ist es Nymphenwerk.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1696
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 20:15

Ich nicke. "Werde ich nicht" verspreche ich
ihr dann.
Ich sehe leicht rüber zum Camp.
"Vielleicht sollten wir zurück gehen" meine
ich und sehe sie nun fragend an.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 21:12

Ich folge seinem Blick.
"Ja, sollten wir. Und dann brauche ich
Musik."
*Und Ruhe*, flüstern meine Gedanken.
Ruhe für einen Tanz.
Ich möchte Ethan für eine Weile alleine
lassen. Ihn nachdenken lassen. Ihn
entspannen lassen.
Und mich auch.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1696
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 21:16

Ich nicke und lächele leicht.
"Ja" meine ich knapp und dann gehen
wir auch schon Richtung Camp.
Die Sonne scheint immer noch auf uns
runter zu scheinen. Da hat Apollo aber gute
Laune heute. Ich glaube eigentlich immer.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   

Nach oben Nach unten
 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 12 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Sie sagt von heut auf morgen, sie hat keine gefühle mehr
» Er sagt er liebt mich, will aber keine Beziehung mehr...
» Er sagt, er liebt mich nicht mehr. Soll ich um ihn kämpfen?
» Sie sagt sie liebt mich nicht mehr....
» Ich weiß nicht mehr weiter und brauche einen Rat..

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Helden des Olymp - A new Adventure :: Archiv / Archives :: Beendete Plays / Finished RPGs-