Helden des Olymp - A new Adventure

Eine Welt voller Abenteuer. Wähle zwischen Griechen und Römern. Sei ein Teil der Mythologie und bestimme das Schicksal der Götter mit.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 9 Sep 2015 - 19:07

das Eingangsposting lautete :

Ein Klopfen an der Zimmertür lässt mich aus
dem leichten Schlaf, in den ich irgendwann
geglitten bin, hochfahren. Sofort bin ich hellwach,
aufmerksam und misstrauisch.
"Samantha! Samantha, steh auf! Es gibt Neuigkeiten!"
Chirons Stimme lässt das Haus beben. Er klingt
aufgeregt, hocherfreut und gleichzeitig unzufrieden.
Ich schlinge die Decke um mich und ehe zur Tür, um
zu öffnen. Ob Caleb wieder da ist? Oder vielleicht
ist Will hier.
Klar, beides ist eher unwahrscheinlich. Aber mein
übermüdetes Gehirn interessiert Logik kein Stück.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 21:20

Plötzlich kommt mir ein neuer Gedanke.
"Ich fand es schön zu tanzrn, während du
gezeichnet hast", sage ich auf einmal und
stoße Ethan leicht an.
"Können wir das nicht nochmal machen?"
Meine wirren, gekringelten Haare fallen mir
ins Gesicht.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1683
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 21:25

Ich mustere sie leicht und
nicke. Mir hat das auch gefallen.
"Jetzt?" frage ich sie und bleibe
nun auch ebenfalls stehen, um sie
besser sehen zu können.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 21:38

"Ja, ja jetzt", bestätige ich.
"Aber erst brauche ich Musik."
Bestimmend verschränke ich die
Arme so, wie es die alte Sam gemacht
hätte. Entschlossen.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1683
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 21:42

ich runzele leicht die Stirn.
"Und wie willst du an Musik kommen, ich
werde nicht singen" meine ich lächelnd.
Ich singe nur, wenn ich alleine bin.
Sonst nicht. Niemals.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 21:47

Sarkastisch verdrehe ich die Augen.
"Natürlich kitzele ich die Musik aus
dir heraus... Nein! Ich leihe mir etwas
von Chiron."
Ich zwinkere und sehe Ethan mit einem
unschuldigen Augenaufschlag an, so
wie es bei Philipp immer wirkt.
Keine ahnung, woher ich das Selbstvertrauen
plötzlich nehme. Aber es fühlt sich gut an.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1683
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 21:48

Ich ziehe eine Augenbraue hoch, sage
dann aber nichts dazu sondern gehe mit
ihr rüber zum Haupthaus.
Schon merkwürdig, was hier in den letzten
Tagen alles los ist.
Einfach merkwürdig.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 21:52

Ich tänzele ins Haus, halte dann aber
inne. Selbstvertrauen hin oder her,
sprechen tue ich trotzdem nicht.
Leicht wie eine Feder schwebe ich zu
Chirons Zimmer und klopfe an.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1683
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 21:54

ich warte Draußen und setze
mich dabei auf die Stufen.
Wird schon okay sein, sind ja nichts
besonders weiter.
Davon gehe ich zumindest aus.
Ich sehe mich einfach ein bisschen
um und dann wieder rauf zum Himmel
Das Licht ist nun schwächer geworden,
was mich trotzdem lächeln lässt.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 22:09

Chiron öffnet mir die Tür. Irgendwie habe
ich das Gefühl, dass er schon weiß, was ich
möchte, denn er drückt mir ein paar mobile
Lautsprecher in die Hand und zwinkert mir zu.
Rasch hüpfe ich mit der Beute in mein Zimmer,
packe die Kamera weg und hole meinen Mp3-Player.
Dann renne ich wieder raus.
Ethan sitzt vor dem Haus auf den Stufen der niedrigen
Treppe und blickt gen Himmel. Das Licht schwindet,
aber das wird die Stimmung nur verstärken.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1683
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 22:10

Als Samantha wieder raus kommt,
sehe ich zu ihr auf und stehe dann
ebenfalls auf. Denn hier werden wir nicht
bleiben.
"Wo willst du hin?" frage ich dann, denn ich
weiß es schließlich nicht.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 22:13

Mein Blick sucht die Gegend ab.
Wieder in den Wald? Nein.
Hier im Camp? Sicher nicht.
Ich luge an Ethan vorbei, der mir
die Sicht versperrt, als er aufgestanden ist.
"Dort lang!", meine ich und zeige zum Tor
des Camps.
Dort in der Nähe irgendwo.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1683
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 22:17

"Du willst raus?" frage ich nachdenklich.
Natürlich gibt es hier logische Erklärungen,
wieso es eine Grenze gibt. Und ich bin nicht
so ganz scharf auf Monster, obwohl ich in letzter
Zeit nicht unbedingt auf derer Liste gestanden habe,
wie zu merken war.
"Oder davor?" frage ich nun und blicke rüber
zum Tor um es nochmal zu mustern.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Di 29 Sep 2015 - 22:34

"Davor", erkläre ich und laufe schon los.
In einer verborgenen Ecke beim Tor stelle
ich die kleinen Lautsprecher auf den Boden
neben einen Baumstumpf. Dann schließe ich
den Player an.
"Komm schon", fordere ich Ethan auf. Hier
sieht man uns nur, wenn man durch das Tor
geht. Es sollte also gehen.
Ich schalte den Player an und lächele aufmunternd
Ethan zu. Bruno Mars dringt aus den Lautsprechern.
Ich schüttele den Kopf und schalte weiter.
Bei 'Live and Let Die' im Cover von David Garrett halte
Ich für eine Sekunde inne, bevor ich weiterschalte.
'Amanecer', Edurne. Ich überlege. Dann schalte ich weiter.
Ed Sheerans sanfte Stimme erfüllt die Luft.
'Friends'.
Es passt nicht zu uns, vielleicht. Aber es ist schön.
Dann klicke ich weiter.
'Hall Of Fame'. Warum nicht. Darum nicht.
Erst bei Labrinth feat. Emeli Sande 'Beneath your Beautiful'
stehe ich auf.
"Ja, das ist gut."
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1683
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 30 Sep 2015 - 8:54

Etwas zurückhaltend gehe ich hinter
ihr her und sehe zu, wie sie Lied für Lied
weiter macht, bis sie zu einem Song von
Emeli Sande hängen bleibt. Das Lied ist wirklich
schön, das finde ich ebenfalls.
Denn es ist irgendwie passend, auf eine Art
die ich nicht beschreiben kann. Aber das muss
ich auch gar nicht.
Ich deute zu ihr rüber. "Das Lied?" frage ich dann
leicht lächelnd. Langsam finde ich, dass die Idee besser
wird. Besser als ich sie gerade eben noch fand.




Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 30 Sep 2015 - 18:56

Es sind keine Worte in meinem Kopf, die ich hätte
sagen können. Also nicke ich einfach und lasse
mich in den Tanz gleiten.



Wie von selbst stielt sich ein Lächeln auf meine
Lippen. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das
Lied besser zu uns passt, als ich zuerst gedacht
habe.
Die Choreografie haben wir einmal in der Tanzschule
gelernt. Sie ist unvollständig, aber das macht nichts.
Irgendwie zieht die Melodie mich weiter, sodass ein
ganz neuer Part entsteht.
Ein kleiner Teil in meinem Kopf denkt sich, dass ich
das Miss Lionheart zeigen sollte. Der Rest weiß, dass
es ein anderer Tanz sein wird.
Denn das hier ist irgendwie für Ethan.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1683
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 30 Sep 2015 - 19:05

Ich setze mich auf den Boden und hohle
mein Büchlein und meinen Stift hervor.
Dann sehe ich ihr beim Tanzen vor, die die
leichten Sonnennstrahlen auf sie herunter
kommen und die Schatten über die wehen.
Doch beim Tanzen sieht sie immer frei aus.
Der Stift gleitet sanft und manchmal härter
über das Papier. Manchmal gefühlvoller,
manchmal schmerzvoller.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 30 Sep 2015 - 20:26

Der Tanz kommt mir viel länger vor, als
er eigentlich war. Länger und näher.
Persönlicher.
Ohne auf das entstehende Bild in Ethans
Buch zu blicken, lande ich irgendwie hinter ihm,
lehne meinen Rücken an seinen und gleite
dann auch schon wieder davon.
Leise, sanft, federleicht.
Aber jedes Lied endet mal.
Doch gegen das nächste habe ich nichts einzuwenden.
Sanft lasse ich mich darauf ein, in dem Bewusstsein dass das Lied
irgendwie uns alle beschreibt.
Jeden Einzelnen.

Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1683
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 30 Sep 2015 - 20:33

Als das Lied endet, fängt auch schon
ein nächstes an. Ob es viele Lieder gibt?
Es ist irgendwie ungewohnt, jemanden zu
zeichnen, wovon man genau weiß, dass es
die Person ist. Dass es jemand bestimmtes ist.
Meistens zeichne ich keine bestimmte Personen,
zeichne keine Gesichter.
Doch ihres zeichne ich. In der Sonne und im Schatten.
Im Tanz und im Stillen.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 30 Sep 2015 - 21:10

Ich merke kaum, wie der Stift über das Papier tanzt,
mit mir tanzt, obwohl wir uns nicht berühren.
Ich sehe nicht, das die Sonnenstrahlen sich in der
Melodie verfangen. Ich nehme nur noch die Töne
wahr und lasse sie entscheiden, was ich tun soll.
Als auch das Lied endet und eine längere Pause eintritt,
sehe ich verwirrt auf. Wo bin ich hier? Wie komme ich
hier hin?
Suchend irrt mein Blick umher, bis er Ethan findet und
sich daran festhält.
Er zeichnet.
Ein neues Lied setzt ein. Ich habe damals meinen ersten
Preis mit der Choreografie gewonnen mit diesem Lied.

Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1683
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Mi 30 Sep 2015 - 21:15

Nach einer Weile habe ich das Bild
zuende gezeichnet und sehe Samantha
weiterhin zu.
Vielleicht etwas nachdenklich und abwesend,
vielleicht aber auch einfach nur sehend.
Ein Tanz der so viel sagen kann. Eine Geschichte,
nur der Körper der sie erzählt.
Oft sieht man das im Tanzen, obwohl der Körper
immer eine Geschichte erzählt. Schon das normale
Verhalten erzählt einiges, würden die Leute mehr
darauf achten. Doch das tun sie leider nicht.
Meistens erst wenn es zu spät ist. Wenn sie
Narben entdecken oder wenn etwas schlimmes
passiert. Erst dann fangen sie an über Haltungen
und Verhalten zu urteilen, ohne vorher die
Signale wahr zu nehmen. Oft merkt die Person
selber es auch erst später, doch wer sieht seinen
eigenen Körper schon die ganze Zeit?
Es wundert mich immer wieder, wie blind die Menschen
doch sind. Eigentlich alle Menschen. Auch Samantha.
Auch ich. Wir alle erkennen nicht die ganzen Geschichten.
Sonst würde es keine Geschichten mehr geben.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 1 Okt 2015 - 18:37

Mein Herz hat sich beschleunigt, obwohl es
nicht anstrengend ist, zu tanzen. Aber die
Neugier siegt. Ich will wissen, was Ethan
gezeichnet hat, will es sehen, es in meinem
Kopf zu neuen Tanzschritten machen, es
spüren.
Vor Ethan komme ich zum Stillstand und
knie mich zu ihm.
"Zeigst du mir, was du gezeichnet hast?", frage
ich vorsichtig und streiche mir das Haar aus
dem Gesicht.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1683
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 1 Okt 2015 - 18:40

Dann hört der Tanz nach einer Weile
auch schon auf und Samantha kommt
zu mir rüber.
"Klar" sage ich nickend und überreiche
ihr das Büchlein, wo ich sie gezeichnet
habe. Ich lächele leicht und hoffe, dass
es ihr gefällt.
Denn ich weiß es nicht, ich weiß es nie.
Und ich bin nie von meinen Werken überzeugt.


Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 1 Okt 2015 - 18:52

Ich schaue wieder nur kurz. Dann wende ich den Blick
ab und denke nach über das, was ich für einen kurzen
Moment erblickt habe.
Das bin ich. Schon wieder. Ein Portrait von mir mit
geflochtenen Haaren, die gleiche Haltung wie auf dem Foto.
Ein Abbild des Fotos, nur viel spezieller, denn eine Zeichnung
ist immer noch ein Stück besonderer als ein Foto.
Langsam sehe ich wieder hin und lächele dann.
"Wieso hast du ausgerechnet das gezeichnet?", frage ich sanft
und widerstehe gerade noch so dem Drang, über das Papier zu
streichen. Ich will schließlich nicht die weichen Linien verwischen.
Nach oben Nach unten
Ethan Cannon
Ältester
Ältester
avatar

Göttliches Elternteil : Erebos
Anzahl der Beiträge : 1683
Anmeldedatum : 19.04.15
Alter : 20
Ort : In einem dunklen Wald, irgendwo am Rande vom Nirgendwo, aleine auf einen Stein, zeichnend die lebendigen Bäume

BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 1 Okt 2015 - 18:57

Ich sehe sie leicht nachdenklich an.
"Weil ich das Bild mag" meine ich dann.
Es ist nur ihr Gesicht, dass wie auf dem Foto ist.
Das Drumherum ist anders. Mehr sie, Dunkelheit,
Käfig und doch auch Licht.
Ich kann es nicht wirklich beschreiben.



Denn Dunkelheit stellt wieder her, was das Licht nicht reparieren kann



I walked through the darkness, so I became the darkness

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   Do 1 Okt 2015 - 19:06

(*-*)



Ich lasse meine Haare nach vorne fallen und verberge
mein Gesicht dahinter.
"Du weißt gar nicht, wie wunderbar du bist", murmele
ich mit einem leisen Seufzen. Es ist die Wahrheit.
Ethan ist ein großartiger Mensch. Auch wenn er das
niemals einsehen wird. Vielleicht auch gerade deswegen.
Ich gleite mit dem Blick über die Linien um das Bild herum.
Nicht dass ich wüsste, was er damit sagen wollte, aber
sie fühlen sich richtig an. Vielleicht haben sie auch etwas
mit dem Tanz zu tun. Ich kann es nicht sagen, zu überwältigend
ist die Tatsache, dass er diese Zeichnung gemacht hat. Diese
Zeichnung von mir.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)   

Nach oben Nach unten
 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Teil 2 - (Ethan & Samantha)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 13 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Sie sagt von heut auf morgen, sie hat keine gefühle mehr
» Er sagt er liebt mich, will aber keine Beziehung mehr...
» Er sagt, er liebt mich nicht mehr. Soll ich um ihn kämpfen?
» Sie sagt sie liebt mich nicht mehr....
» Ich weiß nicht mehr weiter und brauche einen Rat..

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Helden des Olymp - A new Adventure :: Archiv / Archives :: Beendete Plays / Finished RPGs-