Helden des Olymp - A new Adventure

Eine Welt voller Abenteuer. Wähle zwischen Griechen und Römern. Sei ein Teil der Mythologie und bestimme das Schicksal der Götter mit.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   So 25 Okt 2015 - 19:24

das Eingangsposting lautete :

Ich wurde ins Gebüsch gezogen von Luna. Ich trete in etwas spitzes und muss mir auf die Zunge beißen nichts zu sagen. Es kommen schritte auf uns zu und ich hoffe das die Person uns nicht sieht.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 18:20

Ich achtete sehr darauf das wir nur unbefahrene Straßen nahm. Natürlich nur so wie es möglich war. Zum Glück lagen die Stationen und Kasernen der Arme immer außerhalb von Städten das beruhigte mich schon mal ein wenig trotzdem war ich so aufmerksam wie ich nur sein konnte. Mir durfte nun kein Fehler unterlaufen aber dieses Druck kannte ich nur zu gut von früher und auch dieses Mal würde ich ihm standhalten. Ich musste einfach und mir bileb auch nichts anderes übrig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 19:57

Ich sah aus dem Fenster als mir etwas Merkwürdiges auffiel. Die Bäume wehten im Wind und im selben Moment wieder doch nicht. Es war als würde jemand die ganze Zeit gegen die Baumkronen pusten, mal mit voller Wucht und dann plötzlich gar nicht mehr.
Stirnrunzelnd betrachtete ich es weiterhin. Einige Vögel hatten sich am Boden versammelt und saßen dort dich an dicht, also hätten sie angst zu fliegen.
Das konnte nichts gutes bedeuten. Ein ungutes Gefühl breitete sich in meinem Magen aus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 20:27

Ich ließ meine Hand die ich auf den Schaltknüppel hatte zu Luna gehen und legte sie auf ihr Bein. "Alles okey bei dir ? Wir können die Sache auch ab blasen und uns was anderes aus denken." Ich hatte nur im Augenwinkel gesehen das sie irgendwas beunruhigte. Konnte aber nicht sagen was deswegen ging ich davon aus das es um das ging was wir vor hatten. Meinen Blick behielt ich auf der Straße.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 20:30

"Was?" Grant riss mich aus meinen Gedanken und ich sah ihn überrascht an.
"Wie... nein, mir geht es gut. Ich finde den Plan gut wirklich... es ist nur."
Ich sah heraus. "Etwas stimmt mit dem Wind nicht." Dieser Satz hätte wohl albernd geklungen, wenn nicht eine Tochter des Windgottes ihn gesagt hätte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 20:38

Ich musste kurz die Hand von Lunas Schoß nehmen um kurz zu schlafen. Dann suchte ich mit meiner Hand ihre. "Willst du mir erklären was mit dem Wind los ist ?", frage ich sie. Sie ist die Tochter eines Wind Gottes also wird sie wohl am ersten merken wenn etwas damit nicht stimmt...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 20:41

Ich zuckte mit den Schultern. "Ich weiß es nicht." Das stimmte nicht ganz. Es würde eine Erklärung geben aber... nein, es war vollkommen unerklärlich.
Dann sah ich die beiden. Sie folgen vom wolkigen Himmel hinab und landeten 20 Meter vor dem Auto.
Zwei Pegasus. Sie schüttelten ihre Flügel und wieherten uns an.
Oh nein!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 20:59

Zwei Pegasi landeten vor dem Auto. "What the hell?", sagte ich ich drückte sofort auf die Bremse. Was bei den Göttern sollte das denn jetzt bitte werden. Ich machte die Tür auf und stieg aus blieb aber hinter der Tür stehen. Ich konnte nicht erkennen wer auf das war oder besser gesagt ich wusste es nicht. "Sag mal seit ihr irgendwie durch mit den Nerven ?", fragte ich aufgebracht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 21:07

Die Pegasus sahen uns abwartend an und ich stieg leicht zitternd aus dem Auto. Das konnte nicht sein ernst sein. Nervös sah ich zum wütenden Grant und kurz ging mein Blick zum Himmel.
Eines der geflügelten Pferde kam ohne lange zu warten auf mich zu gelaufen und stupste mich an. Sanft streichelte ich sein Gesicht und musste dann zusehen wie es mit den vorder Beinen sich hinkniete, als würde es erwarten das ich aufsteige.
Oh nein, nein, nein! Ein traumatisches Treffen mit meinem Vater reichte für ein Leben. Er war total irre und ich wollte nichts mit ihm zu tun haben.
"Ich glaub wir sollen aufsteigen.", murmelte ich unnötigerweise und überlegte fieberhaft wie ich aus dieser Situation heraus kam ohne Verrückt zu werden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 21:15

Ich blieb am Auto stehen und sah die Pegasi an. "Ähm....Okey...", sagte ich und stieg noch mal in das Auto und stellte es an die Straßenseite. Ich schloss ab und nahm die P99 aus dem Halfter und entsichterte sie. Ich hatte keinen plan was los ist. Ich schob die Waffe wieder zurück und sah Luna fragend an. "Willst du mir bitte erklären was das zu bedeuten hat ?", sagte ich zu Luna und sah sie fragend an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 21:18

Nervös sah ich Grant an und strich einer meiner Strähnen zurück.
"Nun...", fing ich unsicher an und sah zurück zum Pferd.
"Ich glaube jemand möchte mich sprechen." Hilflos blickte ich das Pferd an, doch es schien mir nicht helfen zu wollen.
"Mein dad.", nuschelte ich ganz leise und hoffte das Grant es nicht gehört hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 21:32

Ich sah sie an und hörte ihr zu. Dabei ging ich auf eines der Pegasi zu. Ich streichelte über sein Fell. "Okey...Dann sollten wir aufsteigen.", meinte ich und setzte mich auf das Pegasus auf. Habe ich mal erwähnt das ich nicht so begeistert von Pegasi reiten bin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 21:34

Ich sah ihn an. "Willst du wirklich mit kommen? Ich könnte verstehen wenn du es nicht willst.", bot ich ihm an.
Mein Dad und Grant. Das würde ein Alptraum werden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 21:38

Ich sah zu ihr rüber. "Ich habe kein Problem mit zu kommen...", sagte ich und schwieg kurz. "...Willst du denn das ich mitkomme?" Ich musterte sie. Es war auch völlig Okey wenn sie das nicht wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 21:41

Ich seufzte. "Nein schon okay..." Immerhin waren zwei Pferde da und es schien ein subtiler Hinweis meines Vaters zu sein. Er war nicht gut in sowas...
Ich ging zu meinem Pferd -bereute es Nuit solange nicht gesehen zu haben- und stieg auf. Es gab keinen Sattel oder Halfter, doch das war kein Problem für mich.
Kaum saß ich auf, stieg das Pferd schon in die Luft.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 21:46

Schluckte und zuckte leicht als Pegasus abhob. Ich klammerte mich an dem Pferd etwas fest. Flugzeuge und Pferde waren definitiv, für mich zumindest, etwas anderes und Flugzeuge gefielen mir deutlich besser.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 21:51

Ohne weiter über alles drüber nach zudenken, genoss ich für einige Momente die frische Luft im Himmel und ich fühlte mich verdammt wohl. Der Pegasus stieg rasant in die Höhe und wieherte Glücklich. Erst nach einigen Sekunden merkte ich das etwas nicht stimmte. Ich drehte meinen Kopf und sah Grant, der sich nicht wirklich wohl fühlte, etwas weiter unter uns.
Stimmt... dachte ich, er mochte diese Art des Fliegens weniger. Ich tippte mein Pferd an und es wurde langsamer so dass Grant uns einholen konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 21:58

Ich schloss zu Luna auf und sah sie an. Ich versuchte zu lächeln. Ein wenig bekam ich es hin aber nicht sehr überzeugend. Meine Hände hielten sich starr an dem Pegasus fest. Jede muskelpartie war bei mir nun angespannt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 22:05

"Ich glaub es ist nicht weit.", sagte ich um Grant zu beruhigen. Wir waren schon ganz schön hoch und bald kamen schon die ersten Wolken.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 22:11

Ich nickte leicht und versuchte mich auf etwas anderes zu konzentrieren. Ich Atmete tief ein und aus. Immer und immer wieder sagte ich mir das bis ich mich mehr und mehr beruhigte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 22:20

Ich flog wieder etwas weiter vorne und genoss es. Viel zu lange war ich schon nicht geflogen und ich merkte nun um so härter wie sehr ich den Wind in meinen Haaren vermisst hatte.
Leider endete der Flug so schnell wie er begonnen hatte. Der Pegasus setzte auf einmal auf harten Boden auf und ich fand mich vor den Treppen eines Palastes. Mein Vater hatte keine Ahnung was Dezenz bedeutete.
Ich stieg vom Pferd ab und sah mir das Schloss in den Wolken genauer an. Es war schön, protzig aber schön und dass ich so dachte machte mich wütend.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 22:25

Ich sprang förmlich von dem Pferd und war froh wieder etwas unter den Füßen zu haben. Aber jetzt auch nicht so froh das ich den Boden geküsst hätte oder so was. Trotzdem schon etwas froh. Der Palast jap protzig. Aber im Grunde war es mir gleichgültig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 22:36

Etwas Starr stand ich da und sah auf die Tür vor uns. Ich machte keine Anstalten mich zu bewegen und wie ein Baum stand ich gerade und wartete dass das Leben an mir vorbei zog.
Dann ging die Tür auf und mir bot sich eine Scene die ich so nie erwartet hätte. Mein Vater stand in ordentlichen Alltags Klamotten vor der Tür und lächelte mich an.
"Luna. Meine Lieblingstocher.", begrüßte er mich und ohne das ich mich wehren konnte, kam er auf mich zu und... umarmte mich! Es war das erste Mal das mein Vater mich überhaupt berührte. Als hätte ich mich verbrannt zuckte ich zurück und starrte ihn an. "Schön dich zu sehen. Oh und das muss Skylar sein." Er drehte sich zu Grant und reichte ihm die Hand.
"Freut mich dich endlich kennenzulernen."
"Grant", krächzte ich und war mir sicher das mein Dad mich überhaupt nicht hören konnte, doch er tat es! "Oh...äh... also natürlich... wo ist den dein Freund abgeblieben?"-"Skylar ist seit einem Jahr tot", würgte ich hervor und sah meinem Vater kalt an. Er schien sich auf einmal sehr unbehaglich zu fühlen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 22:42

Ich reichte dem Gott die Hand. Ich wollte nicht unfreundlich sein, aber ich konnte auch im Augenwinkel sehen das Luna das ganze nicht so toll fand. Ich wollte den Gott berichtigen und sah im fest in die Augen, dass hatte ich schon früh lernen müssen. Ich musste zeigen das ich präsent war und mich behaupten. Weswegen mein Händedruck auch immer sehr zeigte das ich sehr selbewusst war. Luna redete aber vor mir und ihr Vater schien sie zu verstehen. "Freut mich auch, Sir.", sagte ich mit fester stimme. Ich war mir nicht sicher wie ich mich nun genau zu verhalten hatte oder was Luna von mir erwartete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 22:48

Mein Vater nickte Grant anerkennend zu und wand sich den zu mir.
"Ach ja... junge Halbgötter... immer so Risiko freudig.", murmelte er und ich wünschte mir er wäre still geblieben.
"Was willst du?" Ich hatte keine Lust auf Smalltalk oder sonst was, diese ganze Szene war jetzt schon zu bizarr. Mein Dad war nicht so, nie. Er war... verrückt, wütend und unkontrollierbar, aber nicht nett!
"Jetzt kommt erst einmal herein, hier draußen ist es ja ganz schön windig." Er packt mit einer Hand meinen Arm und mit der anderen Grant und zog uns ins Schloss. Es hatte sich seit dem letzten mal ziemlich verändert. Früher waren hier überall Fernseher und Anlagen gewesen, doch nun war alles ordentlich und normal eingerichtet.
"Also Grant, denn erzähl doch mal von dir. Wer bist du?" Ich biss meine Zähne auf einander und starrte gerade aus. Irgendetwas konnte hier nicht stimmen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   Mo 21 Dez 2015 - 22:57

Verwirrt wurde ich von Lunas Vater nach drinnen geschoben, gezogen alles ist das selbe. Luna schien auch etwas verwirrt aber auch ziemlich wütend. "Ich bin Grant Fury. Ein Offizier bei der US Army. Ich bin Aletheias Sohn und naja der Freund ihrer Tochter...", erzählte ich ganz knapp. Ich war mir nicht sicher wieso das der Gott unbedingt wissen wollte aber ich wollte ihn auch nicht erzürnen. Ich sah rüber zu Luna.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)   

Nach oben Nach unten
 

Hinter manchem engelhaften Aussehen verbirgt sich der Teufel. (Grant&Luna)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» er hat sich gemeldet
» Er nähert sich an, und dann wieder doch nicht
» Er hat sich für mich entschieden!! Happy ...
» Ex verändert sich wie kein zweiter
» Seine Gefühle haben sich verändert...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Helden des Olymp - A new Adventure :: Archiv / Archives :: Beendete Plays / Finished RPGs-