Helden des Olymp - A new Adventure

Eine Welt voller Abenteuer. Wähle zwischen Griechen und Römern. Sei ein Teil der Mythologie und bestimme das Schicksal der Götter mit.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mi 6 Apr 2016 - 20:03

das Eingangsposting lautete :

Ariane würde mich umbringen.
Es war kurz vor Mitternacht und ich war immer noch nicht zuhause.
Stattdessen waren fünf Taxis an mir vorbei gefahren, wobei das letzte dadrauf geachtete hatte extra durch eine Pfüze neben mir zu fahren.
Es wäre ja eine Schande sauber nach hause zu kommen...
Bis dorthin waren es aber immer noch 4 Blocks und eine U-Bahn war nicht in Sicht.
Ich seufzte und holte mein Handy aus der Jackentasche.
12 verpasste Anrufe. Ich konnte Ariane von hier fluchen hören.
Sie würde mich umbringen sobald ich zuhause war.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Jeremy Mikaelson
Dämonenjäger
Dämonenjäger
avatar

Göttliches Elternteil : Ker- Göttin/Dämonin des schmerzhaften Todes
Anzahl der Beiträge : 3655
Anmeldedatum : 31.08.15
Alter : 21
Ort : irgendwo

BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 15:52

Ich wollte schon nach ihr sehen, da
kam sie rein. Mann, ich wollte zuerst
wach sein. Die Uhr verriet mir dass es
bereits 10 war. War ja klar.
"Es geht", erwiderte ich. "Und du?"
Plötzlich klopfte es und und ich hob
Stirnrunzelnd den Kopf. Wer mag das sein?
Ich lief zur Tür und öffnete sie. "Hallo Jeremy",
begrüßte mich Chiron. "Hast du Zeit?"



Jeremy:
 

Maremy<3:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 16:23

"Naja, nachdem was gestern-" Ich stoppte da es an der Tür klopfte.
Der Zentaur blickte in die Hütte und ich sah zu Jeremy.
"Ich musste sowieso weg.", meinte ich, da ich wirklich nicht stören wollte.
Ich wollte an Chiron vorbei gehen, doch er versperrre die gesamte Tür.
Nach oben Nach unten
Jeremy Mikaelson
Dämonenjäger
Dämonenjäger
avatar

Göttliches Elternteil : Ker- Göttin/Dämonin des schmerzhaften Todes
Anzahl der Beiträge : 3655
Anmeldedatum : 31.08.15
Alter : 21
Ort : irgendwo

BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 19:45

"Calliope, du solltest gleich mitmachen", erwiderte
er. "Es könnte hilfreich sein", fügte er hinzu.
"Bei was denn?", hakte ich nach. "Nichts schlimmes.
Beantwortet nur ein paar ganz normale Fragen"
Ich runzelte die Stirn. "Und das bringt was?"
"Das werden wir ja sehen. Und so kann ich eine Analyse erstellen"
"Aha", machte ich und zuckte die Schultern. "Na gut"
Ich hab sowieso nicht zu tun. Jagen geh ich erst heute Abend.
Mein Blick fällt auf Cal.



Jeremy:
 

Maremy<3:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 19:50

Ein wenig Nervös blieb ich stehen und ging zurück ins innere der Hütte.
"Ehm... okay.", meinte ich und sah Chiron an.
Wollten wir hier sprechen? Ich nahm es an, weshalb ich schon einmal Richtung Sofa ging.
Was er wohl wissen will und wieso muss ich dabei sein?
Ich verstand es zwar nicht, doch Jeremy hatte gestern Abend sehr... anders geklungen als er über das Thema gesprochen hatte und auch jetzt hatte er noch tiefe Augenringe.
Es schien ihn wirklich zu bedrücken und ich wollte helfen wenn ich konnte.
Nach oben Nach unten
Jeremy Mikaelson
Dämonenjäger
Dämonenjäger
avatar

Göttliches Elternteil : Ker- Göttin/Dämonin des schmerzhaften Todes
Anzahl der Beiträge : 3655
Anmeldedatum : 31.08.15
Alter : 21
Ort : irgendwo

BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 19:56

Ich ging kurz in mein Zimmer, um mir ne Hose anzuziehen.
In Boxershorts muss ich nun wirklich nicht mit Chiron reden.
Dann pflanzte ich mich aufs schwarze Sofa. Chiron kam herein und sass
plötzlich im Rollstuhl. Dann fuhr er vor uns, Block und Stift in
der Hand. Ganze ruhig sah er uns an. Irgendwie erinnert mich
das an eine Eheberatung... "Also", setzte er an. "Wie viele Stunden schlaft ihr
etwa pro Nacht" Ich dachte einen Moment nach. "3-6", antwortete ich dann,
was er sich sofort mit einem "Mmh" notierte.



Jeremy:
 

Maremy<3:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 20:00

Jeremy ging und Chiron wechselte Gestalt. Wie zur Hölle... der Rollstuhl konnte doch niemals.
Ich beschloss mir nicht weiter Gedanken drüber zu machen.
Als Jer wiederkam setzte ich mich im Schneidersitz neben ihn auf das Sofa.
Der Blick des Zentaur war irgendwie ein wenig Unheimlich. Er erinnerte mich ein bisschen Ariane und wie sie mich angesehen hatte wenn ich weinend in meinem Bett saß, weil ich zum Beispiel hingefallen war.
Jer antwortete und ich nickte um zuzustimmen.
Wieso sollte ich noch einmal mitmachen?
Ich war mir nicht so sicher was das bringen sollte, schwieg aber erstmal.
Nach oben Nach unten
Jeremy Mikaelson
Dämonenjäger
Dämonenjäger
avatar

Göttliches Elternteil : Ker- Göttin/Dämonin des schmerzhaften Todes
Anzahl der Beiträge : 3655
Anmeldedatum : 31.08.15
Alter : 21
Ort : irgendwo

BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 20:05

Chiron sah absolut konzentriert aus. Erinnert
mich ein wenig an meine alte Lehrerin aus dem Gefängnis.
"Gut. Leidet ihr unter Albträumen?", erkundigte er sich.
"Eigentlich nicht", erwiderte ich. Nur selten, aber das
ist nichts Chronisches. Der Zentaur sah zu Cal, schrieb
sich was auf und fuhr dann fort. "Hattet ihr schon mal
eine längerfristige Beziehung?" Was hat das bitte damit zu tun?!
"Längerfristig?", hakte ich nach. Jeder versteht darunter was
anderes. "Über 2 Monate", erklärte er.



Jeremy:
 

Maremy<3:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 20:10

"Nein, nicht wirklich."
Die Strand 'Ausflüge' zählte ich nicht als Alptraum. Zudem wollte ich nicht davon erzählen.
Dieser Zentaur war mir wie gesagt nicht ganz geheuer.
Als er nach längeren Beziehungen fragte runzelte ich die Stirn.
Hier stimmt doch irgendwas nicht? Warum fragt er sowas?
Und warum fragt er auch immer mich? Ich dachte er wollte wegen der Sache mit Jer reden.

Ich seufzte und gab die Antwort:
"Nein hatte ich nicht."
Über das Thema Liebe hatten Jeremy und ich an einen der ersten Abende geredet. Kurz nachdem Ariane ihn angegriffen hatte.
Wenn ich es so bedachte, war Jer fast meine männliche Beste-Freundin. Immerhin hatte ich mit ihn über Jungs geredet wir machen 'Pyjamapartys' in einer Hütte...
Nach oben Nach unten
Jeremy Mikaelson
Dämonenjäger
Dämonenjäger
avatar

Göttliches Elternteil : Ker- Göttin/Dämonin des schmerzhaften Todes
Anzahl der Beiträge : 3655
Anmeldedatum : 31.08.15
Alter : 21
Ort : irgendwo

BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 20:22

Zwei Monate?! "Ich auch nicht", erwiderte ich. Ich hatte noch
nie überhaupt eine Beziehung, aber das kann auch
so bleiben. "Wie oft im Monat hast du Sex?" Das hat er
gerade nicht gefragt, oder? Das er dabei so ernst war, verwirrte
mich. Versteht er das unter"ganz normale" Fragen? "Ist das wirklich nötig?",
fragte ich nach und verzog das Gesicht. Die Frage war nur an mich gerichtet.
Wie ein Arzt sah er mich an. "Es ist hilfreich" Ich seufzte und warf kurz einen Blick auf Cal.
"Na gut..." Ich dachte nach. Im Monat... Mit Ruby bestimmt ein Mal und meistens wenn ich
weg gehe dann noch und...
"Etwa fünf Mal", antwortete ich schliesslich etwas gereizt. Ich konnte sehr wohl
sehen, dass er eine Augenbraue hochzog. Was soll ich sagen.
"Trinkt ihr Alkohol?"



Jeremy:
 

Maremy<3:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 20:31

Ich fing an mich wirklich unwohl zu fühlen.
Ein wenig nervös rutschte ich auf meinen Sitz umher, bis ich mit meinen Fingern Fäden aus meiner Socke zog.
Ich dachte dasselbe wie Jer. War das wirklich nötig?
Ich versuchte wirklich nicht die Zahl die Jeremy sagte im Kopf zu kommentieren, aber echt jetzt?
Dann fiel mir wieder Ruby von gestern ein und meine ungestellte Frage war gelöst.
Chiron schien übrigens auch die Zahl zu kommentieren, doch ich wusste nicht war Jer machte, ich sah ihn nicht an.
So viel 'Privatsphäre' bekam er von mir.
Chiron stellte die nächste Frage.
"Nein, nie." Ich war sechzehn, keine zwanzig. Ariane würde mich töten.
Nach oben Nach unten
Jeremy Mikaelson
Dämonenjäger
Dämonenjäger
avatar

Göttliches Elternteil : Ker- Göttin/Dämonin des schmerzhaften Todes
Anzahl der Beiträge : 3655
Anmeldedatum : 31.08.15
Alter : 21
Ort : irgendwo

BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 20:53

Sollte ich mich jetzt deswegen schlecht fühlen?
Zum Glück stellte er schon die nächste Frage.
Cals Antwort war ja klar
"Hin und wieder", erwiderte ich.
Er sah hoch und blickte mir ins Gesicht.
"Definiere "hin und wieder"", forderte er. Langsam
fängt er an, mich zu nerven. "Na ja, ein Bier am Tag schon,
manchmal was Stärkeres" Vor allem in letzter Zeit. "Richtig besoffen
bin ich nicht oft", fügte ich hinzu und er nickte zufrieden und
kritzelte was auf seinen Block. "Das war die letzte Frage für heute",
meinte er und stand auf. Den Götter sei Dank. "Vielen Danke", erwiderte
er noch und rollte hinaus. Das war seine Fragen?
Na dann...



Jeremy:
 

Maremy<3:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 20:57

Jeremy antwortete und ich konnte nicht sagen, dass ich besonders überrascht wäre.
Dann war es plötzlich vorbei.
Chiron verschwand aus der Hütte und ich schaffte es nicht mehr zu fragen, warum er all diese Sachen wissen wollte.
Ich wartete kurz und verschränkte dann meine Arme.
"Kann es sein dass er irgendwie... Komisch ist?"
Ich blickte Jeremy an und hoffte meine Gedanken bestätigt zu bekommen.
"Das ergab doch überhaupt keinen Sinn.
Warum will er es wissen?"

Meine Stirn lag in Falten und ich stand auf.
Nach oben Nach unten
Jeremy Mikaelson
Dämonenjäger
Dämonenjäger
avatar

Göttliches Elternteil : Ker- Göttin/Dämonin des schmerzhaften Todes
Anzahl der Beiträge : 3655
Anmeldedatum : 31.08.15
Alter : 21
Ort : irgendwo

BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 21:13

Ich starrte ihm einen Augenblick nach.
"Das war sogar sehr komisch", stimmte ich
zu und fuhr mir durch die Haare. "Ja,
ich meine, wofür sollte das gut sein?"
Was hat mein "Liebesleben" mit Dämonenblut
zu tun? Er wird wohl wissen, was er tut. Oder?



Jeremy:
 

Maremy<3:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 21:18

Ich schüttelte den Kopf. "Ich habe keine Ahnung.", murmelte ich.
Nur ein sehr schlechtes Gefühl.
"Ich glaub ich lass das Training heute ausfallen.", flüsterte ich leise.
Immerhin gab es für mich noch viel zu verdauern. Wie zum Beispiel die Tatsache, dass ich eigentlich gerade eben gelogen hatte. Zwar nur zu mir selber, aber trotzdem...
Ich war deutlich, deutlich, deutlich älter als zwanzig.
Als es mir einfiel, seufzte ich laut und ließ mich zurück aufs Sofa fallen.
Hier war ein guter Ort um liegen zu bleiben und auf den Tod zu warten.
Nach oben Nach unten
Jeremy Mikaelson
Dämonenjäger
Dämonenjäger
avatar

Göttliches Elternteil : Ker- Göttin/Dämonin des schmerzhaften Todes
Anzahl der Beiträge : 3655
Anmeldedatum : 31.08.15
Alter : 21
Ort : irgendwo

BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 21:25

"Ich auch", erwidert ich
und schnappte mein Zeug. Fälle
lösen sich nicht von selbst und ausserdem
war es Tage her, dass ich das letzte Mal
jagen war. "Ich gehe", fügte ich hinzu.
Ich hab echt keine Lust, hier rum zu hocken.
Ausserdem kann ich vielleicht noch was über
Cal rausfinden, also ich mein damit, ob andere
Dämonen sonst noch Bescheid wissen. Bei diesem
Gedanke blitzte eine weitere Erinnerung vor meinem inneren
Auge auf.



Jeremy:
 

Maremy<3:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 21:28

Jeremy stand auf und ich sah ihn überrascht an.
"Kannst du mich wo absetzten?", fragte ich und stand auf.
So toll war die Couch auch nicht, zudem musste ich mal heraus aus dem Camp.
Nicht dass ich besonders oft hier wäre. Traumwelten und verrückte Zimmerbewohner nahmen viel Platz ein.
"Ich will nur ein paar Sachen einkaufen.", erklärte ich noch schnell.
Es stimmte nicht ganz, aber dieser Zentaur war mir nicht geheuer und ich wollte erstmal etwas Abstand.
Wer wusste, was der in seinem Arbeitszimmer für Kräuter zusammen mischte.
Nach oben Nach unten
Jeremy Mikaelson
Dämonenjäger
Dämonenjäger
avatar

Göttliches Elternteil : Ker- Göttin/Dämonin des schmerzhaften Todes
Anzahl der Beiträge : 3655
Anmeldedatum : 31.08.15
Alter : 21
Ort : irgendwo

BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 21:36

Ich sah zu ihr hoch. "Klar" Wo sie hingeht
und was sie tut ist ihr Ding. Sie ist eine beinahe Göttin
und sie kann auf sich selbst aufpassen. Na ja, hoffe ich mal.
Ich hatte meine Tasche schnell gepackt
"Komm" Ich lief aus der Hütte und bog zu den Parkplätzen. Da stellte
sich mir eine Gestalt in den Weg. "Hey Jeremy", begrüsste mich
Silvy und strahlte mich an. Ein wenig zuckte ich zusammen, dann
sah ich das blonde Mädchen an. "Hi", erwiderte ich fragend.



Jeremy:
 

Maremy<3:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 21:41

Ohne mehr als meiner Jacke und den Dolch folgte ich Jeremy.
Wir liefen zum Parkplatz, einen Weg den ich im Schlaf gehen konnte.
Als wir ankamen, erblickte ich eine bekannte Gestalt. Das war doch das Mädchen, welchem ich dabei geholfen hatte das Messer zu finden.
Hätte sie ein wenig mehr Gelächelt, wäre Jeremy wahrscheinlich in Flammen aufgegangen, wegen den Strahlen.
Ich sah sie neugierig an. "Hey.", sagte ich obwohl ich wusste, dass sie nicht mich begrüßt hatte.
Ich war mir nicht einmal sicher, ob sie wusste das ich hier war.
Vermutlich nicht.
Nach oben Nach unten
Jeremy Mikaelson
Dämonenjäger
Dämonenjäger
avatar

Göttliches Elternteil : Ker- Göttin/Dämonin des schmerzhaften Todes
Anzahl der Beiträge : 3655
Anmeldedatum : 31.08.15
Alter : 21
Ort : irgendwo

BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 22:03

Sie sah kurz zu Cal, sagte "Hallo"
und wandte sich wieder mir zu. "Wo gehst
du hin?", wollte sie wissen. "Weiss ich noch nicht",
erwiderte ich und zwang mich, nicht die Stirn
zu runzeln. "Ist es gefährlich?", hakte sie begeistert nach.
"Kann sein" Sie kicherte ein wenig. Ihr Lächeln war vermutlich
strahlender als die Sonne. "Kann ich mitkommen?", wollte sie wissen.
Ich schüttelte den Kopf. "Das ist zu gefährlich"
"Du machst dir Sorgen um mich?"
Bevor ich irgendwas sagen konnte, fuhr sie fort.
"Du passt schon auf dich auf und irgendwann komme ich mit", flüsterte sie dann und liess
ihren Blick über mich wandern. "Wir sehn uns dann am Abend, ja?"
Wieder ein mal nahm sie mein Gesicht, zog es herunter
drückte sie mir ein Küsschen auf die Wange und spazierte
davon. Das war noch verstörender als gestern. "Sag nichts...", meinte
ich zu Cal und stieg ein.



Jeremy:
 

Maremy<3:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 22:06

Das war sowohl gruselig als auch irgendwie witzig.
"Ich könnte mich echt nicht entscheiden was ich sagen sollte.", gab ich kichernd zu und stieg in den Wagen.
Ich hatte gestern gar nicht mitbekommen, wie besessen sie von Jeremy war.
"Hoffentlich bildest du dir dadrauf nichts ein.", lachte ich leise in mich hinein.
Okay, dass hatte ich mir echt nicht verkneifen können, ich war auch nur ein...
Nicht so wichtig.
Bevor Jeremy es tun konnte, ging meine Hand zum Radio und ich versuchte einen ordentlichen Sender herein zu bekommen.
"Wo genau willst du eigentlich hin?", fragte ich während ich am Verstärker herumspielte.
Bisher gab es nur rauschen.
Nach oben Nach unten
Jeremy Mikaelson
Dämonenjäger
Dämonenjäger
avatar

Göttliches Elternteil : Ker- Göttin/Dämonin des schmerzhaften Todes
Anzahl der Beiträge : 3655
Anmeldedatum : 31.08.15
Alter : 21
Ort : irgendwo

BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 22:14

Ich unterdrückte ein Lachen und sah zu ihr,
während ich mich anschnallte. Was sollte ich mir
denn da einbilden? "Was denn? Dass
kleine Mädchen auf mich stehn?", fragte ich nach.
Sie spielte am Radio rum und ich startete den Motor.
"Weiss ich echt noch nicht. Aber ich hab noch was vor",
erklärte ich. "Nicht das, was du denkst", fügte ich
mit einem leichten Grinsen hinzu. Meine Gedanken wanderten
zu diesen seltsamen Fragen von Chiron und ich schüttelte leicht
den Kopf, bevor ich losfuhr.




Jeremy:
 

Maremy<3:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 22:19

"Ja genau. Das könnte dein Ego echt nicht überleben.", scherzte ich und fand endlich einen Sender der meinen Musikgeschmack entsprach.
Als er meinte, nicht das was ich denken würde, verdrehte ich stumm die Augen.
Dann erwiderte ich auf den vorige Satz: "Dann lass mich einfach an der Stadt raus die uns am nächsten ist. Dann kann ich heute Abend den Bus zurück nehmen."
Mein Geldbeutel und Handy waren in meiner Jackentasche.
Ich holte das Handy heraus. 11 Nachrichten von Ariane.
Nach oben Nach unten
Jeremy Mikaelson
Dämonenjäger
Dämonenjäger
avatar

Göttliches Elternteil : Ker- Göttin/Dämonin des schmerzhaften Todes
Anzahl der Beiträge : 3655
Anmeldedatum : 31.08.15
Alter : 21
Ort : irgendwo

BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Mo 23 Mai 2016 - 22:29

"Ja klar" Ich lachte leicht in mich hinein. Ich war auch nur ein
Kerl. Bei ihrem Musikgeschmack, verzog ich das Gesicht.
"Der Fahrer wählt die Musik aus", belehrte ich sie und wechselte
den Sender. Das ist schon eher meins. Cal und ich waren...
Was sind wir eigentlich? Freunde? Ich hatte noch nie so eine schräge
und vor allem tiefe Freundschaft, aber mir gefiel es. Wir fuhren ein paar
Minuten, dann hielt ich an. "Du passt doch auf dich auf, oder?", fragte
ich nach.



Jeremy:
 

Maremy<3:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Di 24 Mai 2016 - 11:05

Ich verdrehte die Augen. "Das klingt scheußlich.", murmelte ich versuchte es aber nicht zu ändern. Das war es mir dann doch nicht wert.
Als wir anhielten konnte ich bereits die ersten Hochhäuser erkennen.
"Klar, wenn du das gleich tust.", meinte ich lächelnd. Wie wahrscheinlich war es das ich schon wieder angegriffen wurde?
Nach oben Nach unten
Jeremy Mikaelson
Dämonenjäger
Dämonenjäger
avatar

Göttliches Elternteil : Ker- Göttin/Dämonin des schmerzhaften Todes
Anzahl der Beiträge : 3655
Anmeldedatum : 31.08.15
Alter : 21
Ort : irgendwo

BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   Di 24 Mai 2016 - 12:24

Cal verdrehte wie immer die
Augen. "Mal besser als vorher",
erwiderte ich. Ich lächelte leicht.
"Tu ich immer" Sonst wär ich
wahrscheinlich nicht mehr am leben.
Das ich solange überlebt habe finde
ich ehrlich gesagt immer noch verwunderlich.
Schon klar, ich bin ein guter Kämpfer und so,
aber ich steh auf der Abschussliste sämtlicher
Dämonen. Ich warf ihr noch einen Blick zu und fuhr weiter.



Jeremy:
 

Maremy<3:
 
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)   

Nach oben Nach unten
 

Der Tag an dem mich ein Depp töten wollte (Jer und Cally)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 39 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Er will mich zurück!
» Freund ist plötzlich weg und weiß nicht ob er mich liebt???
» Ex-Freundin hat mich nach 2,5 Jahren verlassen!
» Er hat sich für mich entschieden!! Happy ...
» muss mich ablenken

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Helden des Olymp - A new Adventure :: Archiv / Archives :: Beendete Plays / Finished RPGs-