Helden des Olymp - A new Adventure

Eine Welt voller Abenteuer. Wähle zwischen Griechen und Römern. Sei ein Teil der Mythologie und bestimme das Schicksal der Götter mit.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Riley Gomez
Campbewohner
Campbewohner
avatar

Göttliches Elternteil : Ares
Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 19.05.15

BeitragThema: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Sa 6 Jun 2015 - 17:40

das Eingangsposting lautete :

Auch ein Halbgott bräuchte mal einen freien Tag. Es war schon schlimm genug, das ich vollkommen alleine hinter diesen Monstern her war, aber dass ich auch noch ausgerechnet in der dritt größten Stadt Amerikas, Chicago, mit dessen 9.504.753 Einwohnern, sein musste, war wirklich schrecklich. Die Monster könnten sich immerhin überall verstecken.


Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Riley Gomez
Campbewohner
Campbewohner
avatar

Göttliches Elternteil : Ares
Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 19.05.15

BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Do 9 Jul 2015 - 13:56

Ich wusste auch nicht, warum ich so nett zu ihr war.
Eigentlich war ich ein eingebildeter und arroganter Mensch,
aber ich hatte das bedürfniss dieses Mädchen zu beschützen,
und das lies mich irgendwie auch total nett wirken.
Bei jedem war ich so jedenfalls nicht.
Ich lächelte und setzte mich auf eine Schaukel, was normalerweise
etwas war, in dessen Nähe ich noch nicht mal mehr ging.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Do 9 Jul 2015 - 22:19

Ich schaukelte ein kleines bisschen vor und zurück, bis
ich mich dazu entschied, seitlich zu schwingen.
Als ich Rileys Schaukel erreichen konnte, hielt ich mich
daran fest und sah ihn einfach an.
Diese verdammt blauen Augen waren das einzige, was
ich in meinen Träumen von den Demigöttern schön fand.
Es war das einzige, worauf ich mich jeden Abend freute.
Irgendwo tauchten diese blauen Augen immer auf.
Nur ganz leicht strich ich Riley über die Wange, ließ dann
seine Schaukel los und entfernte mich wieder von ihm.
Obwohl es mir gefiel, ihn von Nahem anzusehen, hatte ich
immer noch Angst davor, dass ich mich täuschte und er...
Beschämt schob ich den Gedanken beiseite.
Das war nicht fair. Er hatte mich schließlich gerettet.
Nach oben Nach unten
Riley Gomez
Campbewohner
Campbewohner
avatar

Göttliches Elternteil : Ares
Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 19.05.15

BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Sa 11 Jul 2015 - 16:59

In Gedanken versunken saß ich so auf meiner Schaukel
und starrte ins Leere. Erst als ich merkte, das Sam
aufgestanden war, bllickte ich sie wieder an. Sofort musste
ich daran denken, das sie wirklich schön war, und auch daran,
das ich es seltsam fande, das ich so etwas dachte.
Sie hielt sich an meiner Schaukel fest und ich konnte
meine Augen nicht losreisen.
Aber das musste ich. Ich war nicht gut genug für sie, denn
immerhin war ich ein Halbgott und somit zog ich Monster
förmlich an.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Sa 11 Jul 2015 - 20:53

Er sah irgendwie traurig aus. Das beschäftigte mich.
Woran lag das? Ob ich was dagegen tun konnte, auch
um mich für die Rettung und den Kakao zu revanchieren?
Wie gerne könnte ich seine Gedanken lesen.
Dann hätte ich auch nicht mehr so eine Angst davor,
mich in ihm zu täuschen.
Aber ich konnte einfach nichts dagegen tun.
Das Kinderheim hatte einiges angerichtet. Das war nicht
auszumerzen. Das würde mich immer verfolgen.
Erstaunt stellte ich fest, dass ich tatsächlich mit dem Gedanken
spielte, etwas zu sagen, meine Stimme hören zu lassen.
Schnell verwarf ich den Gedanken. Wenn ich sprach, würde
irgendwas schief gehen. Und das wollte ich nicht.
Fürs Erste war es gut so.
Ich näherte mich ihm wieder und hielt ihm die Hand hin.
Ich wollte zum See gehen und mich dort setzen.
Nach oben Nach unten
Riley Gomez
Campbewohner
Campbewohner
avatar

Göttliches Elternteil : Ares
Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 19.05.15

BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   So 12 Jul 2015 - 16:05

Ich konnte ihren Gesichtsausdruck sehen. Dieser
war besorgt. "Alles ok bei dir?", fragte ich sei leise, und
strich dabei eine von ihren Haarsträhnen zurück.
Ich lächelte leicht und fragte mich erneut, warum
ich mich so anders verhielt. Verstehen tat ich es nicht.
ODer vielleicht wollte ich es auch nicht verstehen.
Sie nahm meine Hand und ich stand von der Schaukel auf.
"Wohin wollen wir jetzt gehen?", erkundigte ich mich.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Mo 13 Jul 2015 - 19:10

Ich nickte einmal. Seine Hand an meinem Gesicht machte
mir Angst, aber gleichzeitig wollte ich auch nicht, dass er sie wegnahm. Mit der Hand deutete ich zum See, ohne den Blick
abzuwenden.
Sanft zog ich ihn mit mir, setzte mich ins Gras am Ufer und
Riley mit mir zu Boden. Ich achtete darauf, dass er mir noch
nicht zu nah kam. Man musste nicht gleich überstürzen.
Mit einer leichten Bewegung drehte ich mich ihm etwas zu
und schrieb mit dem Finger auf seine Brust. Die andere Hand
blieb bei seiner. Irgendwie fühlte ich mich dann etwas sicherer.
Wer ist dein Elternteil von den Göttern?
Ich schrieb langsam und irgendwie in Altgriechisch, auch wenn
ich das nie gelernt hatte. In Verbindung mit meinen Träumen
und Visionen hatte ich des Öfteren in fremden Sprachen geschrieben.
Aber das wusste nur mein Bruder Will.
Nach oben Nach unten
Riley Gomez
Campbewohner
Campbewohner
avatar

Göttliches Elternteil : Ares
Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 19.05.15

BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Di 21 Jul 2015 - 14:33

Götter, was sie schön. Ich konnte es zuerst kaum
glauben, aber es war wirklich so.
Ich folgte ihrem Blick, und sah den See.
Sam zog mich mit, und ich folgte ihr ohne
widerrede. warum sollte ich denn auch?
Dann, als wir am Ufer saßen, schrieb sie mir etwas
auf meinen Rücken. Zwar war es schwer, so was zu
entziffern, aber ich wurde immer bessesr darin.
Ich blickte sie an und lächelte matt. "Mein Vater ist
Ares, der Gott des Krieges." Hoffentlich
dachte sie jetzt nicht schlechtes von mir. Denn auch
wenn ich meinem Dad in vielerlei hinsicht sehr ähnlich war,
war ich nicht so grausam wie er.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Di 21 Jul 2015 - 19:23

Ich drehte ihn so zu mir, dass ich ihm ins Gesicht sehen konnte
und schrieb sanft auf seine Brust.
Mir war aufgefallen, dass sein Blick sich verändert hatte, als er von seinem Vater sprach. So, als hätte er Angst.
Magst du ihn?
Der kleine Abstand zwischen uns verringerte sich ein kleines
Bisschen. Es zog mich zu ihm. Einfach so.
Du solltest nicht so traurig schauen. Mir gefällt dein Lächeln.
Konzentriert hielt ich den letzten Abstand aufrecht.
Obwohl ich keine Angst vor ihm haben wollte, stand diese Angst
dennoch vor mir wie eine Wand.
Nach oben Nach unten
Riley Gomez
Campbewohner
Campbewohner
avatar

Göttliches Elternteil : Ares
Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 19.05.15

BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Fr 31 Jul 2015 - 14:32

Sie drehte sich um, und ich blickte in ihr Gesicht.
Erneut fiel mir auf, wie schön es eigentlich war, es war kaum zu glauben. Hätte mir erst GEstern jemand gesagt, dass ich heute so etwas denken würde, hätte ich ihn wohl schräg angeschaut und die Augen verdreht.
Ich wartete auf ihre reaktion, und Sam kam mir etwas näher. Naja zumindest fasste sie es nicht so schlecht auf, wie es hätte sein können. "Aber Mal abgesehen davon, das wir beide gut Kämpfen können, haben wir nicht so viel gemeinsam.", fuhr ich fort.
Ich wollte nicht, das sie mich für grausam hielt.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Fr 31 Jul 2015 - 17:44

Was unterscheidet euch denn am meisten?
In meinen Träumen hatte ich Ares oft gesehen. Ein brutaler
Kerl mit glühenden Augen und einem herzlosen, unbarmherzigen Blick.
Er hatte mich an Paul erinnert. Paul...
Erinnerungen bahnten sich ihren Weg in mein Bewusstsein.
Paul... Sein Griff, sein Gewicht, seine Brutalität. Es war alles
noch spürbar. Zu spürbar.
Ich rollte mich zusammen und versteckte den Kopf hinter
Knien und Armen.
Die Angst überflutete wieder meinen Körper.
Was, wenn Riley auch so war? Woher sollte ich das wissen?
Ich konnte es nicht wissen.
Der Gedanke machte mich fertig, nahm mir die Luft und die Sicht.
Wahrscheinlich dachte Riley, dass ich eine Heulsuse und nah am
Wasser gebaut war, aber ich konnte es nicht steuern.
Ein paar Tränen rollten über meine Wangen. Hastig rückte ich von
ihm ab, um mich besser verstecken zu können.
Nach oben Nach unten
Riley Gomez
Campbewohner
Campbewohner
avatar

Göttliches Elternteil : Ares
Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 19.05.15

BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Sa 1 Aug 2015 - 19:43

"So aus meiner Perspektive herraus, kann
ich nur sagen, das ich auf keinen Fall so
grausam bin wie er. Er tötet aus langeweile,
und ich um mich oder andere zu verteidigen."
Doch dazu war ich ehrlicher ... das würde ich
auf jeden Fall behaupten.
"Alles ok?", fragte ich Sam besorgt, als sie
von mir abrückte. Hatte ich etwas falschens gesagt?
Ich war mir dessen nicht bewusst gewesen.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Sa 1 Aug 2015 - 21:18

Paul und Ares verschmolzen vor meinem inneren Auge zu
einer Person. Die Erinnerungen zerstachen meinen Panzer
und ich fühlte mich ausgeliefert. Ich wollte es nicht, aber ich
konnte nichts dagegen tun. Die Tränen rollten unaufhörlich und
mein Körper zitterte, als würde ich erfrieren.
*Aus Langeweile... Aus reiner Langeweile.*
Die Worte hämmerten sich in meinen Kopf. Das hatte Paul auch gesagt.
Aus Langeweile. Nur deswegen hatte er mich...
Langsam drang mir ins Bewusstsein, dass Riley mit mir sprach.
Ob alles okay war?
Heftig schüttelte ich den Kopf, nickte dann aber.
Nach oben Nach unten
Riley Gomez
Campbewohner
Campbewohner
avatar

Göttliches Elternteil : Ares
Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 19.05.15

BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   So 2 Aug 2015 - 17:17

Erst jetzt stellte ich fest, das sie weinte.
Und das wollte ich so schnell es nur ging,
ändern. Zwar kannte ich sie noch gar nicht
lange, aber jetzt schon hatte ich das Bedürfniss
sie zu beschützen, komme was wolle.
Ich streckte meinen Arm aus, und zog sie zu mir
ran.
Ich bemerkte noch, das Sam erst den Kopf schüttelte,
aber dann nickte. Was auch immer Wahr war. Ihre Tränen
waren Antwort genung.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   So 2 Aug 2015 - 17:53

Ich erstarrte, als er mich an sich zog. Mein Körper versteifte sich und die Angst wurde so gewaltig, dass mir schwindelig wurde. Alles in mir schrie nach Flucht. Aber ich war wie aus Stein. Und das machte es nur noch schlimmer.
Es war zu viel, er war zu nah und gleichzeitig hasste ich diese Gedanken. Endlich fand ich den Knopf, um die Starre auszuschalten und stieß Riley weg. Panisch sprang ich auf, stolperte und taumelte rückwärts gegen das Schaukelgerüst, wo ich mich festklammerte und versuchte wieder zu Atem zu kommen.
*Es ist Riley!*, schrie ich mich an und sank in mich zusammen. Schluchzend und zitternd schlang ich die Arme um mich und machte mich ganz klein.
Es tat mir so leid. Er war so nett und ich konnte es einfach nicht akzeptieren. Ich konnte es nicht zulassen. Es machte mich wütend, verzweifelt. Mit aller Kraft bohrte ich meine Finger in meine Oberarme, ignorierte den Schmerz. Das war nichts gegen diese überdimensionale Angst.
Langsam hob ich den Kopf und blickte zu Riley.
Er würde sicherlich gehen, nach der Aktion von mir. So wie alle gehen würden. Sowie alle gegangen waren. Niemand wollte sich einen so kaputten Menschen antun. Absolut niemand.
Nach oben Nach unten
Riley Gomez
Campbewohner
Campbewohner
avatar

Göttliches Elternteil : Ares
Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 19.05.15

BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Mo 10 Aug 2015 - 16:19

Ich war mir nicht ganz sicher ob ich das richtige getan hatte,
denn ich merkte wie sie nicht mehr ganz so entspannt
war als vorher. Doch nun wollte ich es nicht mehr ändern aber zumindest lockerte ich meinen griff etwas. Doch scheinbar war es nicht genug für sie denn sie stieß mich weg. Erschrocken blickte ich Sam an und fragte mich was ich falsch gemacht hatte. Und so einbisschen war ich auch sauer. Ich wollte doch nur das sie nicht mehr so traurig aussah und sie hätte es auch etwas weniger panisch rüberbringen können. Es war als hätte sie vor irgendwas Angst und ich hoffte das es nicht ich war.
"Tut mir leid ..." Ich war noch nie sprachlos gewesen. Mittlerweile lächelte ich nicht mehr, sondern sah sie ernst an. "Wenn ich irgendwas falsch gemacht habe tuts mir echt leid. ... aber ist bei dir alles ok?"


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Mo 10 Aug 2015 - 18:46

Ich schüttelte heftig den Kopf, wovon mir beinahe schlecht wurde und
holte zitternd Atem. Es half nichts. Gar nichts half.
Ich würde immer solche Angst haben. Egal vor wem.
Egal, was man für mich tat. Ich würde das Schlechte schwerer
wiegen. Das Gute genügte nicht, dazu war die Wunde in mir
zu tief.
Rileys Blick glich dem meines besten Freundes Philipp, wenn ich
ihn wegstieß, weil mir irgendwas zu nah wurde. Es passierte
selten, aber wenn es passierte, dann schaute er genau wie Riley.
Ich sah, dass es Riley verletzt hatte, wie ich reagiert hatte, aber ich
konnte es nicht mehr zurücknehmen. Geschehen war geschehen.
Nach oben Nach unten
Riley Gomez
Campbewohner
Campbewohner
avatar

Göttliches Elternteil : Ares
Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 19.05.15

BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Di 11 Aug 2015 - 11:14

Ich wusste nicht mehr ws ich sagen sollte. Irgendwie
war es für mich schon ungewohnt, dass sie nicht sprechen konnte,
aber das war ja nichts negatives. Ich immerwieder offen für
neues und liebte herausforderungen, aber abstreiten das es die Sache nur noch verkomplizierete, konnte ich nicht.
"Ok ... du kannst dich wieder hinsetzen, ich bleib dir vom Hals.", meint eich lächelte leicht. Um es zu verdeutlichen rutschte ich noch ein stückchen weiter weg. "Oder möchtest du lieber etwas anderes machen?" Die Sache wollte ich eigentlich nur noch so schnell es ging vergessen.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Di 11 Aug 2015 - 13:13

Obwohl er es nett sagte und nicht weg ging,
fühlte ich mich gar nicht gut. Ich fühlte mich furchtbar.
Ich war furchtbar.
Da half es auch nichts, dass ich versuchte, ihn nicht
misstrauisch anzusehen. Mein Blick sprach besimmt
Bände. Er zeigte, wie kaputt ich war. Und das machte
es nicht gerade besser.
Ich möchte lieber hier sitzen bleiben, schrieb ich in die Luft.
Würde ich aufstehen, würde mich der Drang abzuhauen überkommen.
Aber ich konnte nicht weglaufen. Nicht vor mir selbst.
Nach oben Nach unten
Riley Gomez
Campbewohner
Campbewohner
avatar

Göttliches Elternteil : Ares
Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 19.05.15

BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Do 13 Aug 2015 - 17:14

Seid wann war ich denn bitte so verständniss voll?
Ich meine klar, ich war nie ungeduldig, aber
ich lies mir auch nicht sonderlich viel gefallen, also
was bitte war nur los mit mir. Sie schrieb etwas in die
Luft was ich auch verstand. Sie wollte hier sitzen blieben.
Ok, dann blieben wir hier halt auch egla. Ich nickte.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Do 13 Aug 2015 - 19:09

Leise seufzte ich. Er blieb wirklich. Das war eine
Seltemheit. Die meisten wären längst gegangen.
Was hielt ihn hier? Ich konnte mir schwerlich
vorstellen, dass das wirklich an mir liegen sollte.
Ich liebte nicht und niemand liebte mich. So war es
immer gewesen. Seit... naja...
Ich betrachtete still den Boden.
Nach oben Nach unten
Riley Gomez
Campbewohner
Campbewohner
avatar

Göttliches Elternteil : Ares
Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 19.05.15

BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Sa 15 Aug 2015 - 14:50

Ich konnte sie einfach nicht alleine lassen. Was ist, wenn wieder ein Monster kam? Sie war doch schutzlos. Aber vielleicht konnte ich sie nach Hause bringen, wo sie sicher war.
"soll ich dich nach Hause bringen?", fragte ich sie in einem neutralen tonfall.
Aber wollte ich sie wirklich verlassen? Auf abstand drücken? Nein, das konnte ich nicht.
Aber sie mochte mich scheinbar nicht so sehr wie ich sie mochte und als aufdringlich
wollte ich auch nicht wirken.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Mo 17 Aug 2015 - 19:28

Unentschlossen hob ich die Schulter.
Wollte ich nach Hause? Wollte ich bei ihm bleiben?
Wollte ich irgendetwas?
Wie ging das nochmal mit dem Wollen?
Ich schrieb mit dem Zeigefinger Fragezeichen in den
Staub am Fuß des Schaukelgerüsts. Die trockene
Erde bröckelte zu Boden und legte die Sicht auf den
glänzenden dunkelblauen Lack frei.
Nach oben Nach unten
Riley Gomez
Campbewohner
Campbewohner
avatar

Göttliches Elternteil : Ares
Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 19.05.15

BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Di 18 Aug 2015 - 12:16

Sie wirkte unschlüssig. Konnte ich verstehen.
Ich sah sie an. "Du musst auch nicht. Wie wärs wenn
wir einfach irgendwo anders hingehen.", schlug ich dann vor.
Das Geschehene war geschehen und wir sollten es vergessen.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Mi 19 Aug 2015 - 22:07

Ich schaute mich um. Wo sollte man in dieser
Stadt denn hin? Ich war nicht gerne in der Stadt,
zumindest nicht in den Straßen. Die Dächer waren was anderes. Dort sah man den Himmel und fühlte sich frei.
Wenigstens ein bisschen.
Nach oben Nach unten
Riley Gomez
Campbewohner
Campbewohner
avatar

Göttliches Elternteil : Ares
Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 19.05.15

BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   Mi 19 Aug 2015 - 22:14

Sie zeigte keine Regung, auser das sie sich umschaute
"Oder woanders können wir auch gerne hin." Ich lächelte sie an.
Egal wohin sie wollte, es war für mich ok.
"Vielleicht in den Wald, ans Wasser ... oder in ein Restaurant?"
Ich zählte einfach Mal etwas auf.


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)   

Nach oben Nach unten
 

Einen Vorteil muss das ja haben (Samantha & Riley)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Ich muss sie wieder haben ! ich vermisse sie so sehr !!
» Ich liebe meine Ex und wünsche mir das Sie zurück kommt
» Der Zeitpunkt in deinem Leben
» Ich weiß nicht mehr weiter und brauche einen Rat..
» Ich habe ihn zurück :)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Helden des Olymp - A new Adventure :: Archiv / Archives :: Beendete Plays / Finished RPGs-